Zu: „Wir brauchen eine gemeinsame Sprache vom Acker bis zum Teller!“, top agrar 8/2019, Seite 8.

Nicht mit gespaltener Zunge sprechen! Plus

Ich finde Herrn Haases Aussagen sehr interessant und lobenswert. Allerdings gehe ich davon aus, dass individuelle Lebensmittel, die lokal gehandelt werden, ein Nischenprodukt bleiben werden und der wohlhabenderen Oberschicht vorbehalten bleiben. Der Rest der Bevölkerung will oder kann sich diesen...

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen