Entschädigung

Noch vieles unklar

Landwirte, die Nutzungsbeschränkungen aufgrund von Tierseuchen hinnehmen müssen, haben nach dem 2018 geänderten Tiergesundheitsgesetz Anspruch auf staatliche Entschädigung. Sie bekommen Ersatz z.B. für Ernteausfälle und verspätetete Aussaaten. Die Berechnung soll auf Grundlage der gewöhnlichen Verdienste und Nutzungsentgelte erfolgen. Nicht ersetzt werden entgangene Gewinne, z.B. aufgrund veränderter Marktpreise.

Die konkrete Ausgestaltung der Entschädigung ist Ländersache. Dabei soll der Schadenersatz wohl in der Regel für den konkreten Einzelfall erfolgen. Die Art und Weise der Berechnung ist aber vielfach noch...