Interview

„Ohne Ansäuerung hätte es keine Genehmigung gegeben“

Sie haben das Gutachten erstellt, auf dessen Basis der Landkreis Celle den deutschlandweit ersten Stall mit Ansäuerungsanlage genehmigt hat.

Prof. Oldenburg: Genau. Der Milchvieh- und der Jungviehstall sollten direkt neben einem Kiefernwald gebaut werden. Die Emissionen waren viel zu hoch, als dass der Landkreis sie dort hätte genehmigen können – auch nicht mit hohen Schornsteinen und Lüftern. Da bot sich die Gülleansäuerung als Chance an, die Emissionen unter das erlaubte Maß zu...