Probleme durch Erdkabel hinnehmen? Premium

Direkt neben unserem Acker werden Leitungen für einen Windpark verlegt. Jetzt haben wir folgende Fragen:

  • Darf der Windparkbetreiber die Kabel direkt an der Grundstücksgrenze verlegen? Denn wenn der Kabelpflug etwas schräg steht, befindet sich das Kabel in einem Meter Tiefe teils schon auf unserem Grundstück. Außerdem erzeugt er beim Einpflügen auf unserer angrenzenden Fläche einen Erdwall und die Baufirma nutzt unser Grundstück als Weg. Ist das rechtens?

  • Können wir Entschädigung verlangen?

  • Was passiert, wenn die Kabel künftig repariert werden müssen? Kann er unsere Fläche einfach so betreten bzw. benutzen?

Das Verhalten des Windparkbetreibers bzw. der Baufirma ist eine dreiste Eigenmächtigkeit!

  • Selbstverständlich...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen