Scheinselbstständig: Teurer Einsatz beim Lohnunternehmer

Hilft ein Landwirt als selbstständiger Unternehmer z.B. bei einem befreundeten Lohnunternehmer aus, kann das teuer werden. Das geht aus einem Urteil des Landessozialgerichtes NRW hervor (Az.: L 8 BA 78/18).

Der Fall: Ein Landwirt führte für ein Transportunternehmen Fahrten mit dessen firmeneigenen Lkw durch und stellte seine Arbeitsstunden als selbstständiger Landwirt für Tagessätze von 180 bis 185 € in Rechnung. Das sei so nicht korrekt, urteilte das Gericht. Der Landwirt habe nicht als selbstständiger Unternehmer agiert, sondern sei ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis eingegangen. Besonders,...