Schenkelbrand verboten Plus

Ab dem 1. Januar ist bei Pferden das betäubungslose Aufbrennen des Brandzeichens auf die Haut verboten. Die im Tierschutzgesetz vorgesehene fünfjährige Übergangsfrist endet dann. Ab dem Beginn des nächsten Jahres ist der Heißbrand bei Fohlen nur noch bei Schmerzausschaltung erlaubt.

Das ist allerdings nur Theorie, weil „es den Pferdezuchtverbänden im Schulterschluss mit der Deutschen...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen