Streitpunkt

Seid stolz und ehrlich! Premium

Es steht nicht gut um das Verhältnis von Journalismus und Landwirtschaft. Das Ansehen meines Berufsstandes im Agrarsektor ist irgendwo knapp oberhalb der Ackerfurche. Zugegeben, es gibt schlechte Berichterstattung über Agrarthemen. Und ja, es gibt Beispiele, wo vor lauter Überzeugung das journalistische Handwerk vergessen wird. Aber das sind nach meinen Beobachtungen Ausnahmen. Leider prägen sie das Bild meiner Branche, wie auch schlechte Bauern das Bild der Landwirtschaft prägen.

Der Kritik am Journalismus liegt hier häufig ein Missverständnis zu Grunde: Der Journalist ist nicht für die Öffentlichkeitsarbeit der Branche zuständig, über die er berichtet. Für das Image einer Branche ist immer noch die Branche selbst verantwortlich. Im Positiven wie im Negativen.

Richtig ist, dass die Landwirtschaft seit einigen Jahren unter dem Brennglas der...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen