Reportage

Stark in der Gemeinschaft Premium

Tom Hayden setzt in seinem Milchviehbetrieb auf möglichst geringe Kosten. Er bewirtschaftet den Betrieb mit einem Partner.

Wenn man etwa eine halbe Stunde entfernt von Dublin auf den Betrieb von Tom Hayden kommt, erkennt man, dass er andere Schwerpunkte als penible Ordnung setzt. Der Milchviehhalter ist 37 Jahre alt, verheiratet und hat eine zweijährige Tochter. Gut gelaunt führt er uns über seinen Betrieb. Wobei „seinen“ nicht ganz stimmt: Flächen und Gebäude gehören noch seinem Vater. Und Tom bewirtschaftet den Hof seit 18 Monaten zusammen mit einem Geschäftspartner, der ebenfalls Flächen und Tiere mit in das Unternehmen gebracht hat. Die Anteile der Partner verteilen sich 50/50.

Die beiden Praktiker melken rund 300 Kühe einer irischen Holstein-Variante. Inklusive Nachzucht halten sie 500 Tiere. Die Milchkühe sind mindestens 200 Tage im Jahr draußen, auch nachts. Die durchschnittliche Herdenleistung liegt bei 6500 l, die Remontierungsrate bei 25 %.

Niedrige Kosten

Alles ist auf niedrige Kosten ausgelegt ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Niederlande diskutieren über Halbierung des Viehbestandes

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Guido Höner

Chefredakteur top agrar

Schreiben Sie Guido Höner eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen