Reportage

Trockenstellen ist kein Selbstläufer Premium

Mit welchem Verfahren sich die Kühe eines Betriebs mit schlechter Eutergesundheit am besten trockenstellen lassen, hat Eike Schmidt in der Praxis untersucht.

Zellzahlen in der Tankmilch von über 320000 über mehrere Jahre. Der Ursprung dieses Problems liegt häufig in der Trockenstehzeit. So auch bei dem früheren Arbeitgeber von Eike Schmidt aus Lemwerder (Niedersachsen). Die Herde des Betriebs hatte eine Neuinfektionsrate von 62% und nur 14% Heilungsrate im Trockenstand.

Im Rahmen der Ausbildung zum Landwirtschaftsmeister und Betriebswirt in Oldenburg entschied Schmidt sich daher, die Eutergesundheit der Trockensteher zu optimieren. „Egal wen ich fragte, jeder hatte eine andere Art die Kühe trockenzustellen. Das System dahinter konnte mir aber keiner plausibel erklären“, sagt Schmidt. Sein Ziel war daher ein praxisnaher Versuch, der für ihn Klarheit zu dem Thema schafft.

...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen