Weniger Steuern für Schadholz Premium

Borkenkäfer: Für Gewinne aus Kalamitätsnutzungen müssen Sie weniger Steuern zahlen. Holznutzungen infolge von höherer Gewalt besteuert der Fiskus nur mit dem durchschnittlichen halben Einkommensteuersatz, wenn die Menge innerhalb des sog. Nutzungssatzes liegt. Übersteigen die Kalamitätsnutzungen den Nutzungssatz, besteuert der Fiskus die darauf entfallenden Einkünfte nur mit 25% des...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Gesa Harms

Redakteurin Betriebsleitung

Schreiben Sie Gesa Harms eine Nachricht

Diethard Rolink

Redakteur Betriebsleitung

Schreiben Sie Diethard Rolink eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Steuern auf Holz?

vor von Arno Ruffer (23.07.2015 - Folge 30)

Steuervorteile für Waldbauern

vor von Aus dem top agrar-Magazin

Holzgeld der Tochter schenken

vor von Arno Ruffer (06.02.2014)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen