Vorsteuerberichtigung

Wer profitiert, wer verliert?

Wenn Sie Ihre Umsätze regulär besteuern, erhalten Sie z.B. nach dem Kauf eines Schleppers die volle Vorsteuer zurück. Wechseln Sie aber:

  • innerhalb von zehn Jahren bei nicht beweglichen Wirtschaftsgütern wie Ställen oder Maschinenhallen und
  • innerhalb von fünf Jahren bei beweglichen Wirtschaftsgütern wie Maschinen oder Stalleinrichtungen in die Pauschalierung, müssen Sie eine Korrektur vornehmen und Geld zurückzahlen.

Beispiel: Max Ludwig kauft sich 2022 einen Schlepper für 100000 € zuzüglich 19000 € Umsatzsteuer. Vom Finanzamt erhält er die gesamte Vorsteuer zurück, da er in 2022 die Regelbesteuerung anwendet. 2023...

Das könnte Sie auch interessieren


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen