Wie groß müssen Gülle- und Mistlager sein? Plus

Die Düngeverordnung schreibt vor, wie groß Ihr Wirtschaftsdüngerlager sein muss. Wir erklären, wie Sie den Lagerraum korrekt berechnen.

Für Tierhalter, in deren Betrieben Wirtschaftsdünger anfällt, gelten mit der Düngeverordnung (DüV) von 2017 neue Regeln: Neben längeren Sperrfristen für die Düngung mit Wirtschaftsdüngern hat der Gesetzgeber auch die Lagerzeiten verlängert.

Als Betriebsleiter müssen Sie sicherstellen, dass Sie den Wirtschaftsdünger, der bei den eigenen Tieren anfällt, so lange lagern können, dass Sie ihn pflanzenbaulich sinnvoll nutzen können.

Flüssige Wirtschaftsdünger, zu denen Gülle, Gärreste und Jauche gehören, müssen Sie mindestens sechs Monate aufbewahren können. Für viehintensive oder flächenlose Betriebe gilt: Ab 2020 müssen diese für ihre Gülle mindestens neun Monate ein Lager nachweisen. Viehintensiv bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Betriebsleiter mehr als drei Großvieheinheiten auf einem Hektar halten.

Mist hat kürzere Lagerperioden als Flüssigdünger. Den Mist von Huf- und Klauentieren müssen Sie ab 2020 mindestens zwei Monate lagern können. Daneben gibt es noch „sonstige Miste“, vor allem Geflügelmist. Für diese Miste gibt die Verordnung keine konkrete Anforderung an die Mindestlagerdauer vor. Im Nachgang haben die Bundesländer sich auf ein Mindestmaß von fünf Monaten verständigt.

Unterschiede zwischen den Ländern

Mit der DüV haben die Bundesländer in Bezug auf den Lagerraum mehr Handlungsfreiheit. So dürfen diese in besonders belasteten Gebieten von den Lagerraumforderungen der DüV abweichen. Die Behörden können dann z.B. für Gülle sieben statt sechs und für Stallmist vier statt zwei Monate fordern. Auch bei Neubauten von Lagerstätten können sich durch baurechtliche und wasserrechtliche Vorschriften noch größere Lager ergeben. Bei einem Neuantrag müssen Landwirte in Nordrhein-Westfalen (NRW) beispielsweise angeben, ob sie Gülle auf Grünland oder Ackerland ausbringen. Für Ackerland müssen sie acht Monate, für Grünland sechs Monate lagern können. Dann wird entsprechend ein Mittelwert gebildet.

Um die Größe des Lagerraums auszurechnen, nehmen Sie die Gülle- bzw. Mistmenge, die pro Tier anfällt, und multiplizieren diese mit der Anzahl Ihrer Tiere und der vorgeschriebenen Mindestlagerdauer (siehe Übersicht). Die Gülle- und Mistanfallmengen, mit denen Sie rechnen müssen, sind in der DüV zu finden. Beim Mist unterscheidet der Gesetzgeber auch, wie viel Einstreumenge Sie nutzen. Hier müssen Sie bei der Berechnung des Jaucheanfalls Ihre Einstreumenge z.B. für Ihre Färsen angeben. Bei viel Einstreu fällt keine Jauche an und Sie brauchen kein Jauchelager. Bei wenig Einstreu fällt Jauche an, sodass der Gesetzgeber zu dem Mistlager noch ein Jauchelager fordert.

Gerade bei der Größe für das Festmistlager rechnen die Länder anders. Denn in der DüV ist der Anfall bei den einzelnen Tieren in Tonnen angegeben. Ein Mistlager wird aber in Kubikmetern gemessen und danach gebaut. Für die Berechnung setzen die Länder hier auf unterschiedliche Dichten für den Mist, sodass sich die Lagergrößen unterscheiden. So rechnet NRW mit 0,7 t je m³ für Hühnermist, während Niedersachsen 0,5 t/m³ als Dichte einsetzt.

Tiefstall- und Weidehaltung

Beim Festmist können Sie auch Ihren Stall als Lagervolumen anrechnen, sofern der Mist im Stall verbleibt, wie es klassischerweise bei der Tiefstallhaltung der Fall ist. Grundsätzlich ist auch die Bodenhaltung für Geflügel als Lagervolumen anrechenbar. Es muss aber gewährleistet sein, dass bei Stallräumungen im Rein-Raus-Verfahren während der Sperrfrist die...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen