Wie weiter in der Agrarpolitik?

Die Bundestagswahl hat die Kräfteverhältnisse in der Bundespolitik verschoben. Bekommt eine neue Koalition die Finanzierung des Wandels von Tierhaltung und Pflanzenbau hin?

Die Koalitionsgespräche im Bund laufen. Sobald es um Details geht, drängen sich auch agrarpolitische Fragen auf: Wie bekommt eine neue Koalition den Wandel von Tierhaltung und Pflanzenbau hin? Im Wahlkampf spielte die Landwirtschaft keine große Rolle. Das kann sich eine neue Regierung nicht leisten. Mit den Ergebnissen der Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL) und der Borchert-Kommission zum Umbau der Tierhaltung liegen zwei Strategien mit hohem Finanzbedarf vor. Die ZKL kommt auf Mehrausgaben von sieben bis elf Milliarden Euro pro Jahr. Und sie fordert, dass die Gesellschaft verpflichtend an den Kosten beteiligt wird.

Bei Redaktionsschluss wirkten SPD, Grüne und FDP zuversichtlich, ein Bündnis zu schmieden. Es deutete sich an, dass der Knackpunkt der Gespräche ausgerechnet in der Finanzpolitik liegt. Wenn die...