Glosse

Willkommen im Ackerwunderland Premium

Im kommenden Frühjahr will Julia Klöckner (BMEL) ihre Ackerbaustrategie vorstellen. In enger Zusammenarbeit mit Svenja Schulze (BMU) nutzen beide die Chance und rufen eine radikale Agrarwende aus, um so verlorenes Vertrauen beim bürgerlichen Wähler zurück zu gewinnen.

Oberstes Ziel der Ackerbaustrategie ist es, Biodiversität, Natur- und Artenschutz zu produzieren und sich mit geeigneten Maßnahmen gegen den Klimawandel zu stemmen. Hohe Erträge spielen in Zukunft keine Rolle mehr. Die Nahrungsmittel kommen ohnehin aus den vertikalen Gewächshäusern in den Städten und das Fleisch aus Bioreaktoren.

Deshalb wird die flächige Anwendung von chemisch- synthetischen Herbiziden und Fungiziden bis 2030 komplett verboten. Auch die Beizung von Saaten wird untersagt. Mit Glyphosat ist schon 2021 Schluss.

Chemischer Pflanzenschutz ist nur noch erlaubt, wenn die wenigen, noch verfügbaren Wirkstoffe in minimalen Dosen auf einzelne befallene Pflanzen ausgebracht werden. Drohnen...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Reingard Bröcker

Redakteurin Landleben

Schreiben Sie Reingard Bröcker eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen