Zu: „Tiersonderbeihilfe: Änderungen melden!“, top agrar 9/2017, Seite 27.

Wir fühlen uns ungerecht behandelt! Premium

Rund 8500 Betriebe haben die Sonderbeihilfe beantragt. Nach Mitteilung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) vom 4.10.2017 sind in 35 Fällen Beihilferückforderungsbescheide wegen nicht Einhaltung der Meldefrist von vier Wochen bei Hofübergabe ergangen.

Grundsätzlich ist nichts gegen eine Meldepflicht einzuwenden, aber die Einhaltung der Frist hat in der Praxis Probleme offen gelegt. Der Entzug der Beihilfe wegen eines Formfehlers bei Abwicklung der Hofübergabe ist nicht gerechtfertigt. Abgesehen davon sind Fehler menschlich und können jedem passieren. Wir wurden z.B....

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen