Zuviel Rotwild im Nachbarrevier

Grundeigentümer können einen Anspruch auf Erhöhung der Abschusspläne in angrenzenden Jagdrevieren haben, wenn ein zu hoher Wildbestand von dort auf ihren Flächen Schaden anrichtet und die Jagdbehörde nicht einschreitet.

Das zeigt ein Fall aus Bayern: Ein Waldeigentümer klagte, weil vom Spätherbst bis in den April rudelweise Rothirsche aus dem benachbarten Bundesforst in seinen Wald wechselten und erhebliche...