Abschaffung der Jagdsteuer: Wahlversprechen noch nicht eingelöst

Rund um das Thema Abschaffung der Jagdsteuer gibt es besonders in NRW nach wie vor heiße Diskussionen.

Rund um das Thema Abschaffung der Jagdsteuer gibt es besonders in NRW nach wie vor heiße Diskussionen. So hat eine entsprechende Initiative gegen die Steuer in einem offenen Brief an die Kreisjägerschaften daran erinnert, dass die CDU mit der schrittweisen Rückführung der Jagdsteuer bis 2013 ihr Wahlversprechen nicht gehalten habe, die Jagdsteuer noch in der Legislaturperiode bis 2010 abzuschaffen. Das schreibt die Zeitschrift "Wild und Hund" in ihrer aktuellen Ausgabe. NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers selbst hatte die Abschaffung der Jagdsteuer angekündigt. Nach Meinung der Initiative habe der Präsident des Landesjagdverbandes NRW, Jochen Borchert, auf dem Landesjägertag im Juni 2008 in Lohmar dann seinen Jägern einen Erfolg verkauft, der keiner sei, heißt es weiter. Als Reaktion auf den offenen Brief habe Borchert jetzt jedoch mitgeteilt, im neuen Jahr konkrete Aktionen zur Abschaffung der Steuer vorzubereiten. Gleichzeitig räumte er ein, dass sich seit dem Landesjägertag die Düsseldorfer Regierungskoalition nicht weiter bewegt habe.

Bauernverband SH ruft Mitglieder zu Anpassung auf

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen