Agritechnica 2015: Ihr Fahrplan für die Messe

Vom 8. bis zum 14. November öffnet die weltgrößte Landtechnikmesse wieder ihre Hallen. In der aktuellen top agrar 11/2015 liefern wir Ihnen in einem großen Sonderteil die Trends, alle Neuheiten sowie die wichtigsten Infos für Ihren Messe-Rundgang. Rund 2 800 Aussteller aus 52 Ländern präsentieren ihre Neuheiten...

Vom 8. bis zum 14. November öffnet die weltgrößte Landtechnikmesse wieder ihre Hallen. In der aktuellen top agrar 11/2015 liefern wir Ihnen in einem großen Sonderteil die Trends, alle Neuheiten sowie die wichtigsten Infos für Ihren Messe-Rundgang.

Technik pur

Rund 2 800 Aussteller aus 52 Ländern präsentieren dieses Mal ihre Neuheiten, Trends und Weiterentwicklungen in insgesamt 23 Hallen. Auch 2015 setzt sich der Trend zur Automatisierung von Prozessen fort. Intelligente Management-Systeme übernehmen immer mehr die Regelung und Steuerung der Maschinen. Damit Sie hier den Überblick behalten, informieren wir Sie über die Elektronik-Neuheiten ausführlich in unserem Sonderheft ISOBUS & Smart Farming, das der aktuellen top agrar beiliegt.

Neue Hallenbelegung

Die Technik und Logistik für die organische Düngung ist jetzt in den Hallen 21 bis 23 untergebracht. Die Bodenbearbeitung, Sätechnik und Pflege verteilt sich auf die Hallen 9 bis 12. Anbieter mit Geräten aus den Bereichen Pflanzenschutz und Mineraldüngung stellen erstmals in Halle 9 aus. Agco belegt mit seinen Marken fast komplett die neu errichtete Halle 20 zwischen den Eingängen Nord 1 und West 3. In den Hallen 15 bis 17 findet jetzt die Ausstellung Systems & Components statt. Die Anbieter von Agrarelektronik und von Smart Farming-Lösungen sind in Halle 15 untergebracht. Die Forst- und Kommunalbranche präsentiert ihr Angebot in Halle 26 sowie im Freigelände.

Umfangreiche Fachthemen

Die Messe bietet auch in diesem Jahr wieder ein großes Rahmenprogramm. In fünf Fachforen behandeln Referenten täglich Themen rund um Technik & Management sowie intelligenten Pflanzenbau. Die international ausgerichteten Foren Systems & Components sowie Major Cropping Worldwide finden ausschließlich in englischer Sprache statt. Einen Auszug der wichtigsten deutschsprachigen Forenthemen haben wir in der pdf-Datei für Sie zusammengefasst:

Katalog & App

Im großen Agritech­nica-Katalog finden Sie alle Aussteller mit den dazugehörigen Hallen- und Standnummern. Beim DLG-Verlag können Sie den Katalog schon vor der Messe für 7 € zuzüglich Versandkosten unter der Telefonnummer 0 61 23/92 38-263 oder -466, per Fax -262 oder per E-Mail an dlg-verlag@dlg.org bestellen. Zum gleichen Preis können Sie den Katalog auch direkt auf der Messe erwerben. Auf der Agritechnica-Homepage im Internet gibt es außerdem eine gut gemachte interaktive Aussteller- und Produktsuche. Hier finden Sie einfach und schnell Hersteller und Halle. Zur besseren Orientierung auf dem Gelände gibt es wieder die Agritechnica-App für iPhone und Android-Geräte.

Anreise & Übernachtung

Planen Sie Ihre Anreise zur Messe – das spart Zeit! Bei der Anreise per Pkw über die Autobahnen A2, A7 und A352 ist das Messegelände weiträumig ausgeschildert.

Wichtig: Im Nahbereich des Messegeländes ignorieren Sie bitte Ihr Navigationssystem, wenn die ersten Hinweisschilder für die Verkehrslenkung sichtbar werden. So werden Sie schnell und bequem zu einem Parkplatz geleitet.

Die Parkplätze rund um das Messegelände sind wieder farblich gekennzeichnet: Nord rot, Ost blau, Süd grün und West gelb. Falls Sie einen Schwerpunkt auf bestimmte Hallen oder Themen legen, suchen Sie sich vorher den richtigen Parkplatz aus! Ansonsten sind Sie auf dem riesigen Messegelände unter Umständen sehr lange unterwegs, ohne das zu sehen, was Sie sehen wollen. Zur Orientierung können Ihnen auch die großen Aussteller dienen:

  • Eingänge Nord 1 & 2 sowie Ost 2, Parkplatz rot und blau: Case IH, Kverneland, New Holland, Same Deutz-Fahr und der top agrar-Hauptstand.
  • Eingänge Ost 3 und Süd 1, Parkplatz blau und grün: Amazone, Horsch, JCB, Kubota, Kuhn, Lemken.
  • Eingänge West 1 & 2, Parkplatz gelb: Claas, John Deere, Krone, Pöttinger.
  • Eingänge Nord 1 und West 3, Parkplatz rot: Challenger, Fendt, Massey-Ferguson und Valtra.
Wer mit der Bahn anreisen möchte, kann Sonderzüge aus Süddeutschland, Österreich und dem Rheinland nutzen. Alle Agritechnica-Sonderzüge fahren so ab, dass Sie zum Ausstellungsbeginn gegen 9.00 Uhr am Messebahnhof Laatzen eintreffen (Eingang West 1, Halle 13). Weitere Infos zu den Sonderzügen finden Sie auf der Agritechnica-Homepage.

Unabhängig von den Sonderzügen fahren ab Hannover Hauptbahnhof alle 10 Minuten die Stadtbahnlinien 8 und 18 zum Messegelände. DB-Züge der Nord-Süd-Linie halten während der Messe auch am Messebahnhof Hannover Messe/Laatzen.

Bei der Zimmersuche kann Sie das Agritechnica-Internet-Portal ebenfalls unterstützen. Im „Hotel-Guide“ können Sie Entfernungen und Preise festlegen und direkt buchen.

Rabatte auf Online-Tickets

Auch in diesem Jahr bietet die DLG Agritechnica-Karten zu Sonderkonditionen im Online-Shop an. Die höheren Preise sind die jeweiligen Tageskassen-Preise:

  • Tageskarte (10. – 14.11.):20/24 €
  • Ermäßigte Tageskarte (10. – 14.11.)
(Fachschüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte):13 €
  • Zwei-Tageskarte (10. – 14.11.):30/36 €
  • Dauerkarte (10. – 14.11.):52/60 €
  • 1 Exklusivtag (8. – 10.11.):60/75 €
  • Kinder unter 13 Jahre:freier Eintritt
Die Agritechnica 2015 ist von Dienstag, den 10.11. bis Samstag, den 14.11. für Besucher geöffnet. Am 8. und 9. finden die Exklusivtage statt. Die Messe hat täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen