Ausländer kaufen rumänische Landwirtschaftsflächen

In Rumänien sind seit der Liberalisierung des Bodenmarktes im Jahr 2014 rund 40 % der veräußerten Landwirtschaftsflächen von Ausländern gekauft worden.

In Rumänien sind seit der Liberalisierung des Bodenmarktes im Jahr 2014 rund 40 % der veräußerten Landwirtschaftsflächen von Ausländern gekauft worden. Wie die Bukarester Allgemeine Deutsche Zeitung kürzlich berichtete, haben bei Durchschnittspreisen von 3 000 Euro/ha Flächen für rund 12 Mrd Euro den Besitzer gewechselt. Die meisten Käufer seien Italiener, Deutsche und Araber gewesen.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen