Auszahlung der Dürrehilfen geht langsam wieder voran Premium

Die ins Stocken geratene Auszahlung der Dürrehilfen vom letzten Jahr geht wieder langsam voran. Sachsen überbrückt Abstimmungsprobleme mit dem Bund mit Landesgeld. Niedersachsen hofft auf frisches Geld aus Berlin und in Brandenburg sind nur noch wenige Anträge offen.

In Sachsen fließen seit vergangener Woche wieder Dürrehilfen für Landwirte. Aus haushaltsrechtlichen Gründen konnten die im Jahr 2018 zur Verfügung stehenden und bis zum Jahresende nicht ausgezahlten Mittel zunächst nicht in das Jahr 2019 übertragen werden. Das galt sowohl für den Bundesanteil an den Mitteln, als auch für die Landesmittel. Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt und Finanzminister Dr. Matthias Haß haben nun vereinbart, dass noch vor Mittelzuweisung des Bundes ein Teil der Landesmittel bereitgestellt werden, um die Auszahlung der Dürrehilfen fortsetzen zu können. "Mir ist bewusst, dass die betroffenen Landwirte auf die Hilfe warten. Darum bin ich froh, gemeinsam mit dem Finanzminister einen Weg gefunden zu haben, weiter auszahlen zu können", sagte Schmidt. In Sachsen hatten 325 Landwirte Anträge auf Dürrehilfen in Höhe von ca. 33 Millionen Euro gestellt. Bis zum Jahresende konnten davon erst 8,6 Millionen Euro bewilligt und ausgezahlt werden.

Dürrehilfe in Sachsen auch für Nebenerwerbslandwirte

Darüber hinaus werden die Hilfen auch für Nebenerwerbslandwirte geöffnet. Anträge können vom 1. April 2019 an beim zuständigen Landesamt ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Die Anzahl der Anträge auf Dürrehilfen strebt auf 9.500 Anträge zu. Damit ist die vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) geschätzte Höhe von 10.000 existenzbedrohten Betrieben durch die ...

Premium

Die Auszahlung der Dürrehilfen kommt in den Bundesländern nur schleppend voran. Ob die Länder, in denen es mehr Anträge als verfügbares Geld gibt, mit Nachzahlungen rechnen können, ist weiter nicht ...

Die Bundesländer fordern vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) eine schnelle Freigabe der noch nicht ausgezahlten Mittel für die Dürrehilfe. Eine größere Auszahlungslücke sei ...

Umzingelt von Öko: Konventionelle Bauern leiden unter Käferinvasion

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Stefanie Awater-Esper

Korrespondentin Berlin

Schreiben Sie Stefanie Awater-Esper eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen