Grüne Woche

Bauern vermissen Wertschätzung der Bürger Premium

Neben der finanziellen Not durch das Dürrejahr 2018 leiden viele Landwirte unter der gesellschaftlichen Debatte. "Sie wollen nicht ständig Sündenbock sein", sagte Verbandschef Joachim Rukwied im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung.

„Wir Bauern fühlen uns und unser Tun nicht ausreichend gewertschätzt.“ Das sagte DBV-Präsident Joachim Rukwied im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. Landwirte würden die Bevölkerung ernähren und seien gleichzeitig in Bereichen wie Umwelt- und Tierschutz aktiv und innovativ. Diese Leistung wird nach Ansicht Rukwieds oftmals verkannt. „Da fehlt Anerkennung, das belastet die Familien“, sagte er im Vorfeld der am Freitag beginnenden Grünen Woche in Berlin.

Insbesondere würde die Hofnachfolge die Familien belasten. „Wir erleben immer wieder, dass Hofnachfolger abspringen, weil sie von der gesellschaftlichen...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

ASP in Westpolen: 80 Kilometer von Grenze zu Brandenburg

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Albert Maier

Bis jetzt kenn ich von J.R. nur 3 Argumente:

1.Wettbewerbsfähigkeit, 2.Wettbewerbsfähigkeit, 3.Wettbewerbsfähigkeit

von Steffen Hinrichs

Sagte er nicht vor kurzem noch ;"der Bauer ist der Beruf mit der Höchsten Annerkennung in der Bevölkerung !?"

Wir sind aber auch die ,die sich 365 Tage ausnutzen lassen und wo unserer Präsident uns auf unsere Kosten sitzen läßt ,statt die Dürreverluste durch höhere Erzeugerpreise auf die Allgemeinheit zu verteilen .

von Wilhelm Grimm

So wie ich Rukwied kenne,

sagt er das auch. Und er beherrscht das Gebiet auch ohne Vorlage.

von Albert Maier

Vielleicht könnte...

.... Rugwied mal darlegen, warum die Bauern nicht als Sündenbock taugen (Argumente), Stichwort Nitrat, Pestizideinsatz, Insekten, Tierwohl etc. Da kommt gar nichts!!

von Wilhelm Grimm

Recht hat der Präsident,

aber zur "GRÜNEN WOCHE" muss mehr kommen.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen