Nutztierhaltung

Borchert-Vorschläge: Worauf wartet die Politik? Plus

Der Druck auf den Bundestag, sich zum Umbauplan für die Nutztierhaltung der Borchert Kommission zu äußern, wächst. DRV-Präsident Holzenkamp ist vom bisherigen Tempo enttäuscht.

Der Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), Franz-Josef Holzenkamp, hat diese Woche Druck auf die Bundestagsabgeordneten gemacht, sich rascher zu den Empfehlungen zum Umbau der Nutztierhaltung der Borchert Kommission zu äußern. Diese hatte Anfang Februar ihre Vorschläge an die Bundesregierung übergeben.

„Die Empfehlungen der Borchert-Kommission dürfen nicht wieder zum Ladenhüter werden“, warnte Holzenkamp am Dienstag vor der Presse in Berlin. Er sei enttäuscht, dass die Bundesregierung bisher noch nicht mehr aus dem Konsens gemacht habe, so Holzenkamp weiter. Er sei zwar „noch nicht hoffnungslos“, denn der wisse, dass es Sitzungen im Parlament dazu gebe. Er wünsche sich aber, „dass man nicht die Zeit nicht noch weiterlaufen lässt“.

Ähnlich äußerte sich auch die Präsidentin der Landfrauen, Petra Bentkämper, gegenüber top agrar. „Die Borchert Kommission hat einen Meilenstein gesetzt. Da müssen wir jetzt am Ball bleiben“, sagte sie.

Übereinkunft aller Fraktionen nötig

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hatte Anfang März im Bundestag betont, dass sie auf eine parteiübergreifende Unterstützung der...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Die Redaktion empfiehlt

Am Mittwoch stellte sich Bundesagrarministerin Julia Klöckner den Fragen des Bundestages. Es ging dabei insbesondere um den Umbau der Nutztierhaltung mit den Vorschlägen der Borchert-Kommission.

Der Borchert-Kommission gelingt eine breite Unterstützung für den Umbau der Nutztierhaltung und dessen Finanzierung. Ausgerechnet der Verbraucherverband schert aus.

Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner äußert sich vorsichtig zu den Empfehlungen der Borchert-Kommission zur Zukunft der Nutztierhaltung. Für die Umsetzung sind politische Mehrheiten nötig.


Diskussionen zum Artikel

von Gregor Grosse-Kock

Borchert

Wir haben ein Ordnungsrecht, das ganz klar eine ordentliche Tierhaltung beschreibt und auch durchsetzen kann! Es fehlt nur der Kreisveterinär der Prüft und nicht die NGO s und Politiker die nur plappern und neue Geldkreisläufe erfinden! Man hat vor nichts Angst - Geld wird bei der ... mehr anzeigen

von Hubert Rustler

Hoch gefährlich

ist das Ganze. Viel Geld, das den Leuten abgenommen wird und für Tierwohl, subjektiv definiert, ausgegeben werden muss. Welche Haltung vorteilhaft ist, bestimmen die Bauern dann nicht mehr, z. B. wann und unter welchen Bedingungen es den Tieren besser geht. Einem Schwein bei ... mehr anzeigen

von Josef Doll

Umbau der Nutztierhaltung wer braucht das ?

Die Gewinner der neuen Landwirtschaft sind die NGOs und Bioland / Demeter denn die neue Landwirtschaft ist Bio und das geht nur über Bioland oder Demeter Verband. Auser dem wollen die NGOs das die "Ausgleichszahlungen " vorher über ihren Tisch gehen. Und deshalb braucht man die Borchert ... mehr anzeigen

von Michael Ströhl

Steuern auf Fleisch und Milch

machen die Ersatzprodukte der Lebensmittelindustrie günstiger. Und der Handel freut sich über höhere Margen beim Verkauf. Ich versteh es nicht, warum DBV und Raiffeisenverband so dafür schwärmen. Wenn schon, dann sollten die hochverarbeiteten Convenienceprodukte zu 19% besteuert ... mehr anzeigen

von Rudolf Rößle

Ist- Zustand

QS- QM und andere Bewerter müssten nach dieser Umsetzung die Höfe in Tierwohl oder Nichttierwohlställe einteilen. Bekommt derjenige Unterstützung der staatliche Förderung in Anspruch nimmt oder auch gern ohne staatlichen Zuschuss bauen will. Zuerst müssten staatliche ... mehr anzeigen

von Willy Toft

Solange die Discounter nur fordern, und uns nichts geben wollen, wird .......

diese zusätzliche Steuer oder Abgabe, nicht wirklich etwas für den Tierhalter bringen! Wie der Staat es für die Tierhalter nachhaltig sichen will, bleibt vorerst noch ein Rätzel. Die Idee scheint ja vielen zu gefallen, dann sind wir alle gespannt auf die Umsetzung!

von Christian Bothe

Borchert Vorschläge

Umbau der Nutztierhaltung? Wer braucht das??

von Gerd Uken

Wie sagt Fielmann so schön

Und alles zum Nulltarif!! Die Arbeiten alle so schön zusammen vom DBV über DRV und wir bezahlen......

von Albert Maier

Es gäbe wirklich wichtigeres ...

zu regeln als diese albernen Borchert-Vorschläge. Dass diese auch vom DBV eingefordert werden, zeigt, wie weit sich dieser von der Realität und der Basis entfernt hat!

von Heinrich-Bernhard Muenzebrock

Meinung

Ich bin der Meinung, dass die Umsetzung der Borchert - Vorschläge die Landwirtschaft nicht weiter bringt. Mehr Geld für Tierwohl hat man den Landwirten schon seit Jahren in Aussicht gestellt. Was ist dabei herausgekommen? - solange die Discounter und Supermärkte die Preise diktieren, ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen