Bauerntag 2021

Brüggerhof Milch KG ist Ausbildungsbetrieb des Jahres

Betriebsleiter und Ausbilder Dr. Andreas Bons nahm die Auszeichnung entgegen. Gerade wegen der zunehmenden Spezialisierung der Betriebe sieht er die Gefahr einseitiger Ausbildung.

Ausbildungsbetrieb des Jahres ist die Brüggerhof Milch KG aus Kerken am Niederrhein. DBV-Präsident Joachim Rukwied, Vizepräsident Werner Schwarz und Bundesagrarministerin Julia Klöckner würdigten am Donnerstag das vorbildliche Ausbildungsengagement von Betriebsleiter Dr. Andreas Bons.

„Das familiäre Betriebsklima, der respektvolle Umgang, das Vertrauen in die Auszubildenden, ein hohes Maß an Eigenverantwortung und eine verlässliche Prüfungsvorbereitung zeichnet die Ausbildung junger Landwirtinnen und Landwirte in der Brüggerhof Milch KG aus“, lobte Schwarz.

Ausbilder Dr. Bons bedankte sich und berichtete, das er den Lehrlingen versucht, gesellschaftliches Engagement zu vermitteln. Bauern müssten auf Kritiker zugehen und offen ihre Arbeit kommunizieren.

Ebenso wichtig ist ihm eine gute Prüfungsvorbereitung, er ist selbst Prüfer. So machte er deutlich, dass neben einer breit angelegten Grundausbildung zukünftig neue Ausbildungsinhalte wie persönliche und kommunikative Kompetenzen an die Auszubildenden verstärkt vermittelt werden müssen, damit die jungen Fachkräfte optimal auf die Arbeitswelt von morgen vorbereitet werden. Bons warnte angesicht der zunehmenden Spezialisierung der Betriebe vor einer einseitigen Ausbildung der Azubis. Daher sei es wichtig, dass die Lehrlinge auch andere Betriebe kennenlernen und wechseln.

"Zweitens benötigen wir als Ausbilder die Unterstützung der Berufsschulen und der überbetrieblichen Ausbildung. Dort muss der Azubi auch die Lehrzeit bekommen, die er dringend nötig hat - um die Inhalte vermittelt zu bekommen, die wir einfach nicht leisten können. Dafür ist es wichtig, dass die lehrer natürlich auch entsprechend Lehrzeit haben", so Bons. Er kritisierte in dem Zusammenhang, dass die Lehrer durch das neue Ausbildungsgesetz sehr viel Zeit mit den Prüfungen verbringen müssten. "Total unsinnig, das können wir als Berufsstand viel besser! Dadurch fallen im Schnitt bis zu vier Schulwochen aus." Bons sieht auch noch Defizte bei der eigentlich angekündigten Entbürokratisierung. Genau das Gegenteil sei der Fall.

Wichtig ist, dass die jungen Leute ihre eigene Perspektive aufbauen, was wollen sie im Job später und was verlangen sie von mir?

Azubi Michael Büllesfeld konnte übrigens nicht an der Preisverleihung teilnehmen, weil er kurzfristig am Donnerstagmorgen einen Corona-Impftermin bekommen hatte.

Klöckner verwies auf den aktuellen Ausbildungsbericht der Bundesregierung, der einzig im Bereich der Landwirtschaft ein Plus bei den abgeschlossenen Ausbildungsverträgen verzeichnete. „Die grünen Berufe sind weiterhin begehrt – das liegt auch am Engagement der Ausbildungsbetriebe. Ich setze mich dafür ein, dass das so bleibt, dass junge Menschen Lust haben, in der Branche zu arbeiten. Entscheidend für die Attraktivität sind auch Innovationen und die digitalisierte Landwirtschaft. Das treiben wir voran.“

Dr. Andreas Bons

Dr. Andreas Bons (Bildquelle: Screenshot)

Die Brüggerhof Milch KG wurde stellvertretend für 2.139 Ausbildungsbetriebe im Beruf Landwirt/Landwirtin in Nordrhein-Westfalen und über 10.000 Ausbildungsbetriebe in Deutschland für besondere Verdienste um die landwirtschaftliche Berufsausbildung geehrt. Betriebsleiter und Ausbilder Dr. Andreas Bons bildet seit 13 Jahren im Beruf Landwirt/in aus und engagiert sich zusätzlich im NRW-Bildungs- und Prüfungsausschuss sowie in weiteren Ehrenämtern. Die Auszubildenden schätzen ihrerseits die hohe Qualität der Ausbildung und die gezielte Prüfungsvorbereitung auf dem Betrieb.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.