Aus der Wirtschaft

EUROPA/Mercosur/Agrarhandel

Brüssel will endgültige Mercosur-Texte noch in diesem Jahr vorlegen Plus

Kommt Mercosur noch vor Ende des Jahres unter Dach und Fach? Die Juncker-Kommission will verbindliche Rechtstexte so schnell wie möglich vorlegen. Dann steht Ratifizierung an

Die amtierende Juncker-Kommission will noch in diesem Jahr die abschließenden rechtsverbindlichen Texte zum ausgehandelten Assoziierungsabkommen mit den Mercosur-Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay vorlegen. Dies erfuhr top agrar am Donnerstag von der EU-Kommission.

„Wir wollen so rasch wie möglich die juristisch ausformulierten Texte des EU-Mercosur-Abkommens...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

von Otto Wächter

NIch der Preis, sondern die Qualität wird sich (jedenfalls) in Europa durchsetzen

Warum gegen internationale Abkommen? Billigimporte sind so und so nicht verhinderbar, egal ob Abkommen oder nicht. Statt gegen internationale Vereinbarungen zu stimmen, gilt es an zwei Wurzeln anzusetzen: 1. Agrarprodukte aus Europa sind gesünder, energiesparender, besser. 2. ... mehr anzeigen

von Heinrich-Bernhard Muenzebrock

TTIP

habt Ihr schon darüber nachgedacht, dass unser Altmaier jetzt in den USA ist und dort für unsere Industrie und Wirtschaft buckelt. Am Ende werden wieder die Bauern geopfert um die Zölle auf Autos abzuwenden. Ich bin davon überzeugt, dass der nächste Sargnagel TTIP schon bereit gelegt wird.

von Dr. Willi Billau

DBV schaut tatenlos zu!

Die Aussage auf dem deutschen Bauerntag "wir lehnen Mercosur ab", wird die Befürworter kaum beeindrucken. Europas Industrie steckt dahinter, die Shareholder wittern Goldgräberstimmung. Europas Bauernschaft wird ein letztes mal geopfert. Hier unser offener Brief an DBV Präsident ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen