Bundesweiter „Tag des offenen Hofes“ mit über 500 Veranstaltungen gestartet

In ganz Deutschland heißt es an diesem Wochenende: Raus auf den Acker, rein in den Stall. Beim bundesweiten „Tag des offenen Hofes“ am 9. und 10. Juni öffnen zahlreiche Bauernfamilien ihre Hoftore, bundesweit finden mehr als 500 Veranstaltungen statt.

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, umringt von vielen zahlreichen Gästen, bei der Eröffnung der Auftaktveranstaltung zum Tag des offenen Bauernhofes. (Bildquelle: BBV)

In ganz Deutschland heißt es an diesem Wochenende: Raus auf den Acker, rein in den Stall. Beim bundesweiten „Tag des offenen Hofes“ am 9. und 10. Juni öffnen zahlreiche Bauernfamilien ihre Hoftore, bundesweit finden mehr als 500 Veranstaltungen statt.
 
„Der Tag des offenen Hofes ermöglicht einen spannenden Blick auf unsere Bauernhöfe für Jung und Alt“, sagte der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder am Freitag bei der Auftaktveranstaltung auf zwei Höfen im Landkreis Eichstätt. DBV- Präsident Joachim Rukwied lädt Verbraucher herzlich ein: „Nutzen Sie dieses Wochenende, um sich persönlich ein Bild von der Landwirtschaft zu machen und von den Menschen, die Ihre Lebensmittel produzieren!“

Bei der Eröffnung dabei waren Agrarstaatssekretär Dr. Hermann Onko Aeikens, die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, Petra Bentkämper vom Deutschen LandFrauenverband), Nina Sehnke vom Bund der Landjugend und BBV-Präsident Walter Heidl.

Aeikens machte deutlich: „Für ihre harte Arbeit verdienen die Bauern höchsten Respekt und Wertschätzung. Das Bundeslandwirtschaftsministerium wird auch weiterhin mit aller Kraft daran arbeiten, die gesellschaftliche Akzeptanz der Landwirtschaft und der Nahrungsmittelerzeugung insgesamt und der Nutztierhaltung in Deutschland zu stärken. Die große Bereitschaft unserer Landwirte, gesellschaftlich eingeforderte Veränderungen mitzugehen, muss von den Verbrauchern auch an der Ladenkasse honoriert werden. Verbesserungen des Tierwohls gibt es nicht zu Nulltarif – nur eine wirtschaftlich tragfähige Landwirtschaft kann auch nachhaltig sein!“

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Preisabschlüsse: Was heißt das für die Milchpreise?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen