DBV informiert auf EuroTier über Teilnahme an Initiative Tierwohl

Über kein anderes Thema wird derzeit politisch und öffentlich so viel diskutiert wie über Tierschutz und Tierwohl. Die heimischen Tierhalter investieren jährlich Millionen in neue Ställe und Stalleinrichtungen und verbessern die Haltungsbedingungen für ihre Nutztiere.

Über kein anderes Thema wird derzeit politisch und öffentlich so viel diskutiert wie über Tierschutz und Tierwohl. Die heimischen Tierhalter investieren jährlich Millionen in neue Ställe und Stalleinrichtungen und verbessern die Haltungsbedingungen für ihre Nutztiere. Die im November stattfindende EuroTier 2014 wird Weiterentwicklungen und Innovationen für die tiergerechte Nutztierhaltung aufzeigen.

 Der Deutsche Bauernverband (DBV) wird auf seinem fast 750 m2 großen Gemeinschaftsstand "Flagge zeigen für die moderne Nutztierhaltung". Im Mittelpunkt steht die Beratung der Schweinehalter für eine Teilnahme an der Initiative Tierwohl. Experten des Bauernverbandes beraten über die Bedingungen und Möglichkeiten, damit die betriebsindividuellen Kriterien für eine Teilnahme und die Honorierung der Maßnahmen erfüllt werden.

Anmeldephase für Initiative Tierwohl im Januar! (15.10.2014)

Kaufpreise für Ackerflächen überschreiten 100.000 Euro-Marke

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen