Die Krux mit den Entschädigungen Premium

Entschädigungen für den Bau einer Strom-, Erdgas-, Erdöl- oder Wasserleitung sorgen oft für Ärger mit dem Finanzamt. Fest steht: Sie müssen diese als Betriebseinnahme verbuchen und versteuern. Es kommt aber darauf an, wofür Sie die Entschädigung erhalten...

Entschädigungen für das Verlegen von Leitungen sind steuerpflichtig (Bildquelle: Einhoff)

Entschädigungen für den Bau einer Strom-, Erdgas-, Erdöl- oder Wasserleitung sorgen oft für Ärger mit dem Finanzamt. Fest steht: Sie müssen diese als Betriebseinnahme verbuchen und versteuern. Es kommt aber darauf an, wofür Sie die Entschädigung erhalten: Für die Wertminderung und/oder die Nutzung der Fläche (Nutzungsentgelte): 1. Entschädigungen für die Wertminderung müssen Sie direkt versteuern. Sie haben aber in bestimmten Fällen die Möglichkeit, den Wertverlust des Grundstückes in Ihre Buchführung aufzunehmen und können so Ihre Steuerlast wieder senken. 2. Für Nutzungsentgelte ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Aus dem top agrar-Magazin

Schreiben Sie Aus dem top agrar-Magazin eine Nachricht

Preisabschlüsse: Was heißt das für die Milchpreise?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen