Personalie

Dr. Martin Hillebrecht Freiherr von Liebenstein neuer BVVG-Vorsitzender

Der Jurist Hillebrecht von Liebenstein vom Bundesfinanzministerium ist neuer Vorsitzender der BVVG. Bis Ende 2030 sollen die letzten staatlichen Flächen verkauft sein.

Der Aufsichtsrat der BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH hat am 9. September 2021 Ministerialrat Dr. Martin Hillebrecht Freiherr von Liebenstein (49) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der Jurist gehört seit 2002 dem Bundesministerium für Finanzen (BMF) an. Im Jahr 2013 wurde er zum Referatsleiter bestellt.

Aktuell leitet er das Referat VIII C 1 in der für Beteiligungen, Bundesimmobilien und Privati-sierungen zuständigen Abteilung des BMF. Dr. Hillebrecht von Liebenstein ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Stellvertretende Vorsitzende bleibt Ministerialdirektorin Dr. Katharina Böttcher, Leiterin der Abteilung Agrarmärkte, Ernährungswirtschaft, Export im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Die weiteren Mitglieder des Aufsichtsrates der BVVG sind Direktorin Sabine Lorscheid, Leiterin des Geschäftsbereiches Portfoliomanagement der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Dietmar Ilg, Vorstandsmitglied der Landwirtschaftlichen Rentenbank sowie von Arbeitnehmerseite Angela Rogge, Referentin in der Zentrale der BVVG und Monika Rumpf, Gruppenleiterin Vertragsmanagement der Landesniederlassung Sachsen-Anhalt.

Bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender war seit 2015 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand Ministerialdirigent a. D. Dr. Johannes Schuy.

Die Privatisierung von noch rund 100.000 ha landwirtschaftlicher Fläche soll übrigens Ende des Jahres 2030 abgeschlossen sein.


Mehr zu dem Thema