Erdkabel: Jetzt geht es los

Die Energiewende kommt in der Praxis an: Im westfälischen Raesfeld wird das bundesweit erste Hochspannungs-Erdkabel verlegt.

Die Energiewende kommt in der Praxis an: Im westfälischen Raesfeld wird das bundesweit erste Hochspannungs-Erdkabel verlegt. Die betroffenen Bauern haben hart verhandelt und neue Regelungen zur Entschädigung durchgesetzt.
 
Was im nordrhein-westfälischen Kreis Borken im Frühjahr 2014 passiert, ist schlicht absolutes Neuland. Das erste Erdkabel für 380 kV-Wechselstrom kommt in die Erde. Ein Pilotprojekt, das es in sich hat:

  • Die 3,4 km lange Erdkabel-Trasse benötigt 41,5 m Arbeitsstreifen.
  • Für 380 kV sind 12 armdicke Kabel nötig. Sie liegen in zwei Kabelgräben, jeweils 5 bis 6 m breit, rund 2 m tief, mit Spezialmaterial unterfüttert. Die Gräben mit Baustraße in der Mitte sind zusammen 22,60 m breit.
  • Die Kabel erwärmen sich an der Oberfläche auf bis zu 70 Grad.
Mit Leitungen dieser Größe gibt es bislang keinerlei Praxiserfahrungen und nur wenige, kaum belastbare wissenschaftliche Untersuchungen. Die betroffenen Landwirte befürchten vor allem langfristige Beeinträchtigungen:
  • Veränderungen des Wasserhaushalts, weil die Trassenunterlage die Kapillarkräfte unterbricht.
  • Die Erwärmung der Erdkabel im Trassenstreifen.
  • Dazu kommt die Sorge, dass schnell weitere Kabel hinzukommen, wenn erstmal eines verlegt ist.
Was die betroffenen Landwirte unternehmen, um ihre Interessen besser zu schützen, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 10/2013 der top agrar. Sie können den Beitrag auch downloaden.

Ordnungsrecht: Bauern empört über die Flut neuer Vorschriften

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen