FDP begrüßt Änderung der EU-Honig-Richtlinie

Die EU-Kommission hat vorgeschlagen, die Honig-Richtline zu ändern. Unter anderem soll rechtlich festgelegt werden, dass Pollen im Honig keine Zutat ist und auch nicht aus Honigen entfernt werden darf. Zustimmung bekommt Brüssel dabei von der FDP. Diese rechtliche Festlegung entspreche der von der Natur gegebenen Tatsache, dass Pollen von Bienen mit dem Nektar gesammelt wird.

Die EU-Kommission hat vorgeschlagen, die Honig-Richtline zu ändern. Unter anderem soll rechtlich festgelegt werden, dass Pollen im Honig keine Zutat ist und auch nicht aus Honigen entfernt werden darf.
 
Zustimmung bekommt Brüssel dabei von der FDP. Diese rechtliche Festlegung entspreche der von der Natur gegebenen Tatsache, dass Pollen von Bienen mit dem Nektar gesammelt wird.
„Damit wird das Fehlurteil des Europäischen Gerichtshofes korrigiert“, meint die Agrarsprecherin der Liberalen, Christel Happach-Kasan. Dieser hatte geurteilt, dass Pollen im Honig eine Zutat nach Artikel 6 Absatz 4 der Richtlinie 2000/13/EG seien. „Der Kommissionsvorschlag beseitigt nun die vom Urteil ausgelöste rechtliche Unsicherheit. Schon jetzt wird entsprechend dem Kommissionsvorschlag gehandelt. In keinem Land der EU wird Pollen als Zutat bei Honigen aufgeführt“, so Happach-Kasan.
 
Den Gegnern des Kommissionsvorschlags wirft sie vor, dass der Honig für sie nur Nebensache sei. Es geht ihnen allein darum, ein Instrument zu erhalten, um eine Kennzeichnungspflicht für Pollen von gentechnisch veränderten Pflanzen im Honig zu erzeugen. „Wer solche Winkelzüge braucht, um Gentechnik zu diskreditieren, hat keine Argumente“, kontert die Politikerin. Einziger Zweck dieser Debatte sei, der grünen Gentechnik durch ein Hintertürchen Steine in den Weg zu legen. Die Grünen würden ihre ideologischen Grabenkämpfe auf dem Rücken der Imker austragen. (ad)
 


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen