Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Schnee und Frost Wolf Glyphosat

News

Fipronil: Regionalen Erzeugern gehen die Eier aus

Der Fipronil-Skandal hat zu einem Nachfrageboom bei regionalen Eiererzeugern geführt. Bei einigen Landwirten stauen sich die Kunden und leeren sich die Lager. Die Handelsketten gehen bereits langsam wieder zur Normalität über.

Lesezeit: 2 Minuten

Der Fipronil-Skandal hat zu einem Nachfrageboom bei regionalen Eiererzeugern geführt. Bei einigen Landwirten stauen sich die Kunden und leeren sich die Lager. Die Handelsketten gehen bereits langsam wieder zur Normalität über.


Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Der Fipronil-Skandal erweist sich für einige deutsche Eierproduzenten als Umsatztreiber. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) berichtet von Eiererzeugern aus der Region Rhein-Main, die „jeden Tag ausverkauft“ sind. Vor allem Betriebe, die in ein Hühnermobil investiert haben, berichten von einem regelrechten „Stau“ an Verbrauchern in ihren Hofläden. Die Landwirte erwarten, dass der Eierengpass in Folge des Fipronil-Skandals mindestens noch bis Weihnachten dauern werde. Denn die in den Niederlanden zwischenzeitlich gesperrten Betriebe müssten nach der Krise ihre Ställe erst wieder mit neuen Hühnern besetzen, heißt es in der FAZ weiter.


Bei den großen Handelsketten sieht die Situation laut der FAZ etwas anders aus. Diese hätten ihre eigenen Schlüsse aus dem Skandal gezogen. Edeka Südwest verkaufe vorwiegend Eier aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland. Ergänzend greife die Kette auf Eier aus anderen Bundesländern zurück. Aldi Süd nehme nur noch Eier an, „für die ein negativer Fipronil-Nachweis aus einer amtlichen Probenahme oder von einem akkreditierten Labor vorliegt“. Rewe teilt der Zeitung hingegen mit, der Skandal habe sich kaum auf das Geschäft ausgewirkt: „In puncto Eierkauf hat sich das Einkaufsverhalten nicht verändert“, so ein Sprecher aus der Konzernzentrale in Köln gegenüber der FAZ. Es habe sich alles wieder normalisiert.


top + Claas Arion 550 gewinnen!
Abonnieren & Gewinnen
Alle Inhalte auf topagrar.com lesen und Gewinnchance auf einen Claas Arion 550 sichern!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.