Friedrich: „Es war meine Pflicht, den SPD-Vorsitzenden zu informieren!“

Ex-Landwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich hält sein Handeln in der Edathy-Affäre für vollkommen richtig und notwendig. „Mir war von Anfang an klar, es gibt nur einen, der das wissen muss: Das ist der SPD-Vorsitzende“, sagte Friedrich am Dienstag dem ZDF-Morgenmagazin.

Ex-Landwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich hält sein Handeln in der Edathy-Affäre für vollkommen richtig und notwendig. „Mir war von Anfang an klar, es gibt nur einen, der das wissen muss: Das ist der SPD-Vorsitzende“, sagte Friedrich am Dienstag dem ZDF-Morgenmagazin. Wenn es ein Gesetz gebe, das jemanden zwinge, Schaden nicht vom Deutschen Volk abzuwenden, dann gehöre es abgeschafft.
 
Der Rücktritt nagt erkennbar an dem CSU-Politiker. Er müsse jetzt mit der Frage klarkommen, warum er für eine Pflichterfüllung habe zurücktreten müssen. Dazu habe es aber keine Alternative gegeben: „Wenn ich ein Ministerium führe, das für die Zukunft unseres Landes wichtig ist und immer wichtiger wird, brauche ich das Vertrauen der Kanzlerin und das Vertrauen meines Parteivorsitzenden. Wenn ich das nicht mehr habe, bleibt mir doch gar nichts anderes übrig“, beschreibt der Franke die Entwicklung am vergangenen Freitag. In Berlin wird das auch als deutliche Kritik an Angela Merkel und Horst Seehofer gewertet.
 
Ihn ärgere vor allem, dass „Winkeladvokaten und Rechtsverdreher“ kalte Füße bekommen hätten. Friedrich meint damit die Bewertung, dass seine Information an SPD-Chef Gabriel als damaliger Innenmister als Weitergabe eines Dienstgeheimnisses zu werten ist. Ob das rechtlich so sehen kann und ob die Staatsanwaltschaft ermitteln muss, wird derzeit noch geprüft.

Die letzten 24 Stunden vor dem Rücktritt

Der Rücktritt von Friedrich war sicher einer der schnellsten in der Geschichte der Bundesrepublik. Hier die Chronik im Überblick:



top agrar-Interview mit Friedrich


Kommentar: Bauernminister ist Bauernopfer




Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen