Gedämmtes Stalldach hat Vorteile Premium

Heiße Tage und gleichzeitig kühle Nächte – für die Stalllüftung ist dieses Wetter ungünstig. Welches Lüftungssystem damit am besten zurechtkommt, hat die Landwirtschaftskammer NRW in einem Langzeittest untersucht.

Dachaufbau (Bildquelle: top agrar)

Heiße Tage und gleichzeitig kühle Nächte – für die Stalllüftung ist dieses Wetter ungünstig. Welches Lüftungssystem damit am besten zurechtkommt, hat die Landwirtschaftskammer NRW in einem Langzeittest untersucht. Jeweils 15 Monate wurden drei Zuluftsysteme in einem Maststall getestet: Ungedämmter Dachraum: Die Frischluft strömt unterhalb der Traufe in den Dachraum und dann über Zuluftöffnungen in der Decke in die Stallabteile (Strahllüftung). Gedämmter Dachraum: Die Frischluft kommt über die Traufe in den Dachraum. Von dort strömt sie über eine Schlitzlüftung über den Abteilgängen in die Abteile. Gedämmter Luftkanal: Die Frischluft wird am Nordgiebel in den wärmegedämmten Luftkanal gesaugt. Von diesem großen Hauptkanal zweigen gedämmte ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Aus dem top agrar-Magazin

Schreiben Sie Aus dem top agrar-Magazin eine Nachricht

ASP-Impfstoff für Wildschweine?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Armin Brader

Auf was unsere Spezialisten so alles kommen, das geht auch wenn man das Gehirn einschaltet!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen