Kompromissfindung

Große Koalition von Konservativen, Sozialisten und Liberalen schmieden Kompromisse zur GAP Plus

Mit einer abgestimmten Position gehen EVP, S&D sowie die Macron-Partei Renew Europe in die bevorstehende Abstimmung zur GAP-Reform im EU-Parlament kommende Woche

Überraschung im EU-Parlament: Nach den gescheiterten Versuchen in Verhandlungen zwischen dem Landwirtschaftsausschuss (Agri) und dem Umweltausschguss (Envi) des Parlaments gemeinsame Positionen zu finden, warten EVP, S&D sowie Renew im Vorfeld nun mit einer gemeinsamen Linie für die Abstimmungen im Plenum auf.

Damit sind die Positionsbeschreibung und die zu erwartenden Mehrheiten zur GAP-Reform aus Sicht des Parlaments weitgehend geklärt:

Kurz nach Mittag veröffentlichte die CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament am Donnerstag ihr Kompromisspapier. Demnach verständigten sich EVP, S&D und Renew auf folgende Eckpunkte und Kompromisse:

Minestens 30% für „Eco Schemes“ (sogenannte Öko-Regelungen) in Säule 1 und die Mitgliedstaaten hätten die Möglichkeit, bis zu 12% ihrer Säule1-Umschläge für...


Diskussionen zum Artikel

von Gerd Uken

Im Vinterzimmer werden ganz andere Sllisnzen

geschmiedet da spricht man über 10% Ackerfläche die aus der Produktion gehen sollen- kommt ja dem Green Deal zu Gute

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen