Gut ein Drittel der Flächen wird mit Gülle gedüngt

Gut ein Drittel (5,9 Mio. ha) der landwirtschaftlich genutzten Fläche wurde 2010 mindestens einmal mit Gülle gedüngt. Darüber hinaus wird Gülle auch von viehlosen Betrieben ausgebracht. Knapp 7.500 Betriebe übernahmen Gülle und düngten damit Flächen von 325.800 ha. Das geht aus dem aktuellen Situationsbericht des DBV hervor.

Gut ein Drittel (5,9 Mio. ha) der landwirtschaftlich genutzten Fläche wurde 2010 mindestens einmal mit Gülle gedüngt. Darüber hinaus wird Gülle auch von viehlosen Betrieben ausgebracht. Knapp 7.500 Betriebe übernahmen Gülle und düngten damit Flächen von 325.800 ha. Das geht aus dem aktuellen Situationsbericht des DBV hervor.

Auf 43 % der Flächen wurde die Gülle innerhalb von vier Stunden nach Ausbringung eingearbeitet. In Betrieben mit großen Viehbeständen von 200 und mehr Großvieheinheiten wird die Gülle häufiger in dieser Zeit eingearbeitet. Insgesamt 54 % der gedüngten Flächen von Betrieben in dieser Größenordnung werden so bearbeitet.

Bei kleineren Betrieben mit weniger als 50 Großvieheinheiten arbeiten dagegen nur 36 % der Betriebe vergleichsweise schnell ein. Der schnellen Einarbeitung stehen häufig betriebliche Zwänge entgegen, erklärt der Bericht dazu. Denn kleinere Betriebe verfügen seltener über kostspielige Spezialtechnik und können die zeitnahe Einarbeitung des Düngers auch aus arbeitswirtschaftlichen Gründen heraus nicht im gleichen Maße bewerkstelligen wie größere Betriebe. Viehlose Betriebe arbeiten ihre Gülle auf 63 % ihrer gedüngten Flächen am häufigsten innerhalb von vier Stunden ein.

Gülleausbringung

Gülleausbringung

Mit Festmist werden knapp 2,5 Mio. ha gedüngt

Festmist wird von 154.500 Vieh haltenden und 5.400 viehlosen Betrieben ausgebracht. Die damit gedüngte Fläche umfasst knapp 2,5 Mio. ha LF. Auf 714.300 ha wird der Festmist innerhalb von vier Stunden nach Ausbringung eingearbeitet. Auch hier geben große Betriebe mit Tierhaltung häufiger an, den Festmist im Zeitraum von vier Stunden nach Ausbringung einzuarbeiten.

Festmistausbringung

Gülleausbringung

Gülle-Lager sind in der Regel abgedeckt

In 122.700 Betrieben gibt es Lagermöglichkeiten für Gülle. Zusammen können hier 128,9 Millionen Kubikmeter Gülle gelagert werden, der überwiegende Teil (94 %) davon in speziellen Güllebehältern. Die restliche Gülle wird zwischenzeitlich bis zur Ausbringung in Erdlagern deponiert. Eine Abdeckung der Güllelager trägt zur Verminderung von Emissionen bei. Überwiegend geben die Betriebe an, dass ihre Güllelager abgedeckt sind. Im Vordergrund stehen Abdeckungen und Schwimmdecken, mit denen zusammen etwa 86 % aller Gülle-Lager abgedeckt werden.

Güllelager-Abdeckung

Gülleausbringung

Festmist und Jauche

Lagermöglichkeiten für Festmist hatten gemäß der Erhebung 144.100 Betriebe. Diese verfügten über eine Lagerfläche von 21,7 Mio. Quadratmetern. Festmist wird üblicherweise im Freien gelagert. 9 % der Betriebe gaben an, Festmist mit einer Abdeckung lagern zu können. In 60.300 Betrieben gibt es zusätzlich die Möglichkeit, 13,0 Mio. Kubikmeter Jauche zu lagern. (ad)
 


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen