Hinz kündigt Fortführung ihrer dialogorientierten Agrarpolitik an

Die Grünen wollen auch nach ihrem Erfolg bei der Landtagswahl an ihrer konsensorientierten Agrarpolitik in Hessen festhalten. Man werde den Dialog mit den Interessenverbänden fortsetzen, kündigt Landwirtschaftsministerin Priska Hinz an. Es sei der richtige Weg, „miteinander zu reden und nicht übereinander“.

Staatsministerin Priska Hinz (Bildquelle: umwelt.hessen.de)

Die Grünen wollen auch nach ihrem Erfolg bei der Landtagswahl an ihrer konsensorientierten Agrarpolitik in Hessen festhalten. Man werde den Dialog mit den Interessenverbänden fortsetzen, kündigt Landwirtschaftsministerin Priska Hinz im Interview mit AGRA-EUROPE an.

Es sei der richtige Weg, „miteinander zu reden und nicht übereinander“. Dabei verliere sie jedoch nicht das Ziel aus den Augen, Landwirtschaft ökologischer auszurichten, betont die Grünen-Politikerin. Zwar gebe es auch weiterhin unterschiedliche Interessen. Der Dialog fördere aber den Respekt füreinander.

Der Hessische Bauernverband (HBV) zeigte sich offen für eine weitere Zusammenarbeit mit den Grünen. HBV-Generalsekretär Peter Voss-Fels warnte die Grünen allerdings davor, angesichts ihres guten Wahlergebnisses den Bogen in der Agrarpolitik künftig zu überspannen.

Artikel geschrieben von

Agra Europe (AgE)

Schreiben Sie Agra Europe (AgE) eine Nachricht

Die Redaktion empfiehlt

Der Hessische Bauernverband (HBV) geht davon aus, dass die Grünen in einer künftigen Landesregierung wieder das Landwirtschaftsressort übernehmen werden. HBV-Präsident Karsten Schmal macht keinen ...

Bei der Hessenwahl hat die CDU bei den Landwirten fast 18 % verloren. Die Stimmen der Bauern gingen an die AfD und die Grünen. Beide Parteien konnten bei den Bauern stark zulegen. Die CDU hat am ...

Preisabschlüsse: Was heißt das für die Milchpreise?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Wilhelm Grimm

Was haben Grüne und AfD im hessischen Waldeck gemeinsam?

Sie gebärden sich zutiefst undemokratisch. Da bin ich sehr unglücklich, dass so viele Bauern die Grünen und die AfD gewählt haben. Sie haben aus der Geschichte nichts gelernt.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen