EU/Japan/Wirtschaftsmission

Hogan kurbelt Agrobusiness in Japan an Premium

Geschäftsanbahnung in Japan: Vertreter von Tönnis und Vion gehören zur 100köpfigen Wirtschafts-Mission von EU-Agrarkommissar Hogan. 3 Tage werden Kontakte geknüpft mit lokalen Agrar-, Lebensmittelimporteuren und Handelsketten.

Phil Hogan auf Japantour: Begleitet von rund 100 Agrarexperten, Handelsvertretern und Repräsentanten der Lebensmittelbranche ist der irische EU-Agrarkommissar als Handlungsreisender drei Tage im Land der aufgehenden Sonne unterwegs. Nach dem Inkrafttreten des EU-Japan Handelsabkommens am 1. Februar will die EU-Kommission das größte Handelsabkommen mit Leben erfüllen.

Aus Deutschland nehmen Vertreter von Tönnies und Vion an der Wirtschaftsmission teil. Ziel der von der EU-Kommission angeregten Reise ist die Ankurbelung von Wirtschaftskontakten auf lokaler Ebene mit Handelsketten, Lebensmittelsektor und Importeuren von europäischen Lebensmittel sowie Agrarprodukten.

EPA-Abkommen öffnet Handelsaustausch in neuen Dimensionen

Das EU-Japan Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (EPA) eröffnet europäischen Lebensmittelexporteuren erstmals die Chance, rund 200 geschützte Marken von Delikatess-Lebensmitteln, Wein, Champagner und Spirituosen nach Japan zu exportieren. Junge moderne japanische Konsumenten lechzen nach Perl- und ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Düngeverordnung: "Man nähert sich an"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Thomas A. Friedrich

Korrespondent Brüssel/Straßburg

Schreiben Sie Thomas A. Friedrich eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen