BDI

Immer mehr WTO-Mitglieder schirmen ihre Märkte ab

Anlässlich der internationalen Handelskonflikte kritisiert der BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang, dass immer mehr WTO-Mitglieder ihre Märkte vor ausländischer Konkurrenz abschirmen

Auf dem G7-Gipfel hat sich laut dem Geschäftsführer des Bundesverbandes der deutschen Industrie (BDI), Joachim Lang, gezeigt, dass die Unsicherheiten in der Wirtschaft weiter groß sind, vor allem wegen internationaler Handelskonflikte und des Brexits.

"Die Auftragseingänge und die Industrieproduktion gehen zurück, die Unternehmen investieren weniger. Wir erwarten in diesem Jahr ein Wachstum von höchstens 0,5 Prozent in Deutschland. Im Falle eines harten Brexit Ende Oktober droht das Wachstum in Richtung Null zu gehen", sagte er am Dienstag.

Die Welthandelsorganisation (WTO) und das multilaterale Handelssystem geraten nach Ansicht des Hauptgeschäftsführers zunehmend unter Druck. Immer mehr WTO-Mitglieder schirmen ihre Märkte vor ausländischer Konkurrenz ab. Die Anzahl handelsbeschränkender Maßnahmen der G20 hat sich seit 2012 mehr als verdoppelt. Die Verhandlungen in Genf stocken seit Jahren. Die USA blockieren das Berufungsgremium und gefährden damit die Fähigkeit der WTO zur Streitschlichtung und Regeldurchsetzung. Der WTO droht der Relevanzverlust. Eine Reform der WTO sei daher dringend nötig: "Es muss darum gehen, Stillstand zu beenden und sich den aktuellen Herausforderungen des Welthandels anzupassen."

Positionspapier zur WTO

Aktueller globaler Wachstumsausblick


von Erwin Schmidbauer

Exportabhängigkeit

Das sind die Probleme der hohen Exportlastigkeit der deutschen Wirtschaft. Den Landwirten wird gesagt, nicht in jedem chinesischen Kühlschrank muss deutsches Fleisch liegen. Aber niemand traut der Industrie zu sagen: nicht in jedem Land müssen deutsche Autos oder Maschinen stehen! Warum ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen