Bauernmilliarde

Investitionsprogramm Landwirtschaft legt Stotterstart hin

Viele Landwirte konnten ihre Förderanträge nicht einreichen, dennoch verbucht die Politik den Start des Programms als Erfolg. top agrar Redakteur Frederic Storkamp kommentiert.

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner sprach von einem „fulminanten Start“, den das Investitionsprogramm Landwirtschaft geschafft habe, doch viele Landwirte sind frustriert. Am 11.01.2021 um Punkt zwölf Uhr sollte es losgehen – eigentlich. Stattdessen begegnete den Antragswilligen eine Fehlermeldung. Die Landwirtschaftliche Rentenbank gab später an, dass der große Andrang die Server in die Knie gezwungen hatte. Dass der Andrang groß war, zeigen auch die 12 000 Anrufe, die bei der Rentenbank an diesem Tag eingingen. Am späten Nachmittag hieß es dann: Die Störung sei behoben, doch für viele kam dann die Ernüchterung.

Das Förderbudget für Maschinen ­ 72,5 Mio €. ­ war schon überbucht. Daher erließ die Rentenbank vorerst einen Antragsstopp für diese Kategorie. Alle bisher vollständig eingereichten Förderanträge verfallen nicht, so die Rentenbank. Sobald wieder Mittel zu Verfügung stehen, werden diese der Reihe nach abgearbeitet.

Anträge für die Erweiterung von Lagerstätten können hingegen weiterhin gestellt werden. Hier sind noch Teile des 26 Mio. € Budgets verfügbar und Separationsanlagen sind noch nicht in die Positivliste...

Die Redaktion empfiehlt

++ Aktualisiert: 12. Januar; 8:00 Uhr ++

Beantragung der Bauernmilliarde: Webseite überlastet

vor von Christina Lenfers

Seit Montagmittag sollten Bauern Gelder aus dem Topf der Bauernmilliarde beantragen können. Nach Serverproblemen bei der Rentenbank waren die Haushaltsmittel in den Abendstunden schnell vergriffen.

Investitionsförderung

Bauernmilliarde: Was lange währt, wird endlich gut?

vor

Die sogenannte Bauernmilliarde soll nun endlich ausgezahlt werden. Startschuss für die Anträge ist der 11. Januar 2021.


Diskussionen zum Artikel

von Hermann Freese

GUt

Endlich mal wieder ein schöner Artikel hier. Inhalt, verschiedene Kommentare und ein eigner Kommentar. Nur weiter so TA.

von Hermann Kamm

Respekt an den Redakteur,

ihr Kommentar ist Optimal. Es wäre das Geld wirklich in Messstellen am sinnvollsten investiert gewesen. ganz meiner Meinung.

von Gerald Hertel

dem

kann ich nur Zustimmen

von Fritz Gruber

Ein altes Sprichwort sagt

Selbstlob stinkt könnte gar nicht besser zutreffen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen