EUROPA/Antimikrobielle Resistenzen/EPSCO

Kampf gegen Antimikrobielle Resistenzen beginnt in den Ställen Plus

Antibiotika in Tierställen nur in Ausnahmefällen. CDU-Europaabgeordneter Peter Liese und Kinderarzt zieht mit Ex-Herzchirurg und EU-Gesundheitskommissar an einem Strang

Die Verabreichung von Antibiotika in der Tiermast muss auf unbedingt notwendige Ausnahmen beschränkt bleiben. Diese Position vertritt der EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis.

Im Vorfeld des Gesundheits- und Verbraucherschutzministerrates (EPSCO) am kommenden Freitag rief der litauische ehemalige Herzchirurg die EU-Mitgliedstaaten dazu auf, die Ratsempfehlungen für einen verantwortungsbewussten Umgang von Antibiotika durch Landwirte und Tierärzte zu beschließen.

Jährlich sterben 30.000 Menschen in der EU, weil immer mehr Erreger beim Menschen gegen klassische Antibiotikamedizin Resistenzen entwickeln. Einen erheblichen Anteil an der Immunisierung gegen Antibiotika geht auf den verbreiteten Einsatz von Antibiotika in der Tierzucht vor allem in Ställen zurück.

Deutschland weist erste Erfolge bei der Minderungsstrategie auf

„Es darf nicht sein, dass unhygienische Bedingungen in...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

von Wilhelm Grimm

Ja Herr Henken, diese Aussage ist falsch !

Aber am Freitag werden alle Medien diese falsche Aussage für richtig erklären, allen voran das ZDF. Frau Schulze und ihr Gefolge feiern ihren Etappensieg und die Presseerklärung des DBV ist nicht willkommen und fällt unter den Tisch, sie ist nicht reißerisch. Da hört doch keiner hin !

von Klaus Schneider

Wichtigtuer und Verleugner ?

Selbst wenn sich die Menschheit vegan ernähren würde, wäre keine einzige Resistenz im Humanbereich weniger. Resistenzen im Humanbereich (HA) sind hausgmacht ! Die Angriffe auf die Landwirtschaft beinhalten die wissenschaftliche Grundlage dieauch zu Hexenverbrennung im Mittelalter ... mehr anzeigen

von Erhard Dörmann

Herr Liese

Herr Liese haut nur solche Sprüche heraus! Wenn man ihm dann eine kritische email schreibt, dann antwortet er nicht einmal. Wahrscheinlich hat er keine Antwort auf sachlich vorgetragene Argumente.

von Gerhard Steffek

Alter Wein in neuen Schläuchen -

könnte man hier sagen. Der Artikel berichtet jetzt über eine EU-Initiative. Wenngleich schon die vorsorgliche Behandlung in DE nicht mehr erlaubt ist, so muß sie ja nicht in ganz Europa gleichermaßen verboten sein. Nur für den 08/15-Bürger macht das keinen großen Unterschied. ... mehr anzeigen

von Rudolf Rößle

1 Tag

in die Apotheke stehen und schauen was verschrieben wird. Da gehen Mengen von Antibiotika über den Ladentisch. Der größte Unfug dabei ist, dass der Arzt Schachteln nicht verteilen kann, so hortet sich nicht benötigte Arznei bei den Bürgern in den Haushalten. Die ... mehr anzeigen

von Lars Henken

Ich bin gerade etwas irritiert....

Als ich den Artikel gelesen habe, habe ich doch etwas mit den Augen gerollt. Zitat:".... immer mehr Menschen gegen klassische Antibiotikamedizin Resistenzen entwickeln....." diese Aussage ist falsch. Nicht Menschen entwickeln Resistenzen, sondern die zu bekämpfenden Erreger werden gegen ... mehr anzeigen

von Richard Huber

Der Kampf gegen diese Resistenzen

muss in der Humanmedizin beginnen. Die Verabreichung von Antibiotika gemessen am Körpergewicht ist in der Humanmedizin um ein Vielfaches höher als in der Tierhaltung. Dazu werden gerade in der Humanmedizin in sehr seltenen Fällen vor der Verabreichung von Antibiotika Antibiogramme erstellt.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen