Bildung

Klöckner für realistische Darstellung der Landwirtschaft in Schulbüchern

Die Landwirtschaft werde in Schulbüchern häufig zu romantisch und tendenziös dargestellt, sagt Agrarministerin Klöckner. Sie will sich für eine realistische und neutrale Darstellung einsetzen.

Die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner kritisiert, wie „über den Ackerbau, die Tierhaltung, über Verbraucherfragen in unserer Gesellschaft häufig holzschnitzartig und emotional diskutiert wird“. Bereits Kinder sollten „altersgerecht aufbereitete und ausgewogene Informationen erhalten, um sich ein realistisches Bild von der Landwirtschaft anzueignen“, fordert die Politikerin. Die Arbeit der Bauern müsse mehr Wertschätzung erfahren. Manche Schulbücher würden dazu nicht beitragen, sondern „allzu oft ein romantisches, tendenziöses Bild“ der Landwirtschaft zeichnen. Das würde zum Mobbing von Bauernkindern führen und Landwirte sowie deren Arbeit diskreditieren – „gerade, wenn sie nicht zu den Ökobetrieben gehören“, so Klöckner. Sie verwies auf den Agrargipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, bei dem auch dieser Sachverhalt diskutiert worden war.

Klöckner appeliert an Kulturminister

In einem Rundschreiben an alle Kultusministerien der Bundesländer hat sich Klöckner für eine realistische und neutrale Darstellung der Landwirtschaft in Schulbüchern eingesetzt. Damit stellt sich die Ministerin an die Seite des gemeinnützigen Vereins i.m.a – information.medien.agrar e.V., der diese Forderung bereits seit vielen Jahren aufstellt und immer wieder durch repräsentative Umfragen unter der bundesdeutschen Bevölkerung unterstreicht. „Wir danken der Ministerin, dass sie sich unsere Forderungen nach einer objektiven und realistischen Darstellung der Landwirtschaft zu eigen macht und jetzt die Kultusminister der Länder auffordert, in diesem Sinne aktiv zu werden“, kommentiert i.m.a-Geschäftsführer Patrik Simon das Rundschreiben der Politikerin.

Ministerin Klöckner appelliert an die Kulturminister, „sich dieser Thematik anzunehmen“ und sich gemeinsam mit den für die Landwirtschaft zuständigen Ministerien der Länder für eine realistische und nicht einseitig urteilende Abbildung der Landwirtschaft in Schulbüchern zu engagieren.

Die Redaktion empfiehlt

"Entdecke mit uns den Bauernhof"

Neues Kinderbuch: Landwirtschaft für Grundschüler erklärt

vor von Christina Lenfers

Abseits der üblichen Kinderbuch-Klischees erklärt top agrar-Chefredakteur Guido Höner, wie das Leben auf einem Familienbetrieb und die Landwirtschaft im Laufe der Jahreszeiten wirklich aussehen.


Diskussionen zum Artikel

von Rosi Brase

Ehrlich sein!

Im Ansatz ist die Idee nicht schlecht, was bei Frau Klöckner ja selten vorkommt. Aber die Kinder müssen dann auch bis zu Ende aufgeklärt werden, wie z.B. aus einem Schwein das Schnitzel gemacht wird. Dazu gehören Bilder von Tiertransporten und Schlachtungen. Mir hat vor 40 Jahren eine ... mehr anzeigen

von Stefan Lehr

Fragwuerdig

Es wundert mich, dass wir die Landwirtschaft ueberhaupt noch in den Schulbuechern finden. Wenn es dann zukuenftig tatsaechlich gelingt ein realistisches Agrarbild in diese Schulbuecher zu projezieren, dann ist es noch mehr als fraglich, ob diese Buecher im Untericht Verwendung finden. ... mehr anzeigen

von Christoph Blankenburg

Bildung...

... ist in Deutschland Ländersache. Wenn nun die Kultusminister in Abstimmung mit den Landwirtschaftsministerien auf Länderebene die Schulbücher überarbeiten, was durchaus notwendig und sinnvoll ist, dann kommen am Ende voraussichtlich auch wieder sehr unterschiedliche Ergebnisse ... mehr anzeigen

von Willy Toft

Hier wird der Grundstein gelegt, für die Heutige Situation, ich möchte ein informatives Schulbuch!

Und nicht so ein Bashing gegen die moderne LAndwirtschaft, wir können es auch nicht zurückdrehen in das Jahr 1850, wo nach Ansich Einiger die Welt in Ordnung war! Komisch, da lebt aber Keiner so, wie damals, denn Handy, Auto, TV und der ganze Luxus, der uns umgibt, bis zur Häuslichen ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen