Klöckner will Ökolandwirten konventionelle Pflanzenschutzmittel erlauben

Die als künftige Bundeslandwirtschaftsministerin gehandelte stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende, Julia Klöckner, will die Bestimmungen für die Nutzung von konventionellen Pflanzenschutzmitteln für Ökolandwirte lockern. Damit provoziert sie Widerstand. Zum Tierwohl und Tierschutz fordert Klöckner mehr Forschung.

Die als künftige Bundeslandwirtschaftsministerin gehandelte stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende, Julia Klöckner, will die Bestimmungen für die Nutzung von konventionellen Pflanzenschutzmitteln für Ökolandwirte lockern. Damit provoziert sie Widerstand. Zum Tierwohl und Tierschutz fordert Klöckner mehr Forschung.

"Um ihre Ernte zu sichern, würden viele Ökolandwirte gerne punktuell auf konventionelle Pflanzenschutzmittel zurückgreifen. Dürfen sie aber nicht", sagte die stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner im Interview dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). "Manchen Bauern kostet das die Existenz - und viele hält es davon ab, den Weg in den Ökolandbau zu wagen", betonte Klöckner, die als nächste Bundeslandwirtschaftsministerin gehandelt wird. Klöckner forderte: "Wir müssen Ökolandwirten in schlechten Phasen den Gebrauch konventioneller Pflanzenschutzmittel erlauben können, aber dazu bedarf es weiterer Forschung." Sie räumte allerdings ein, dass es für diesen Schritt der Zustimmung der Branche und der Verbände bedürfe. Klöckner stellte weiter...

Die Redaktion empfiehlt

Die offizielle Bestätigung, mit welchen Ministern die die Groko regieren will, lässt auf sich warten. Kanzlerin Angela Merkel verspricht die Benennung der CDU-Minister, zu denen auch das...

Keine großen Überraschungen bergen die Kapitel zur Landwirtschaft im von Union und SPD ausverhandelten Koalitionsvertrag. Für die Ländlichen Räume und die Landwirtschaft will die Groko 1,5 Mrd....

Die Gerüchte um die Führung des Bundeslandwirtschaftsministeriums verdichten sich am Mittwochnachmittag. Julia Klöckner soll nun neue Landwirtschaftsministerin in Berlin werden. Aus dem...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen