Infrastruktur- und Förderpolitik

Ländlichen Raum attraktiver machen

Der Deutsche Bauernverband (DBV) und der Deutsche Landkreistag (DLT) möchten durch eine verbesserte Infrastruktur- und Förderpolitik „Bleibeperspektiven“ für Menschen im ländlichen Raum schaffen.

Der DBV und der DLT treten gemeinsam für gleichwertige Lebensverhältnisse ein. Vor dem aktuellen Hintergrund der entscheidenden Phase in der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ machten DLT-Präsident Landrat Reinhard Sager und DBV-Vizepräsident Werner Schwarz auf eine Reihe von zentralen Punkten aufmerksam, um die Entwicklungsbedingungen ländlicher Räume zu unterstützen.

DLT und DBV halten die folgenden Punkte für vordringlich:

  • Flächendeckendes leistungsfähiges Internet auf Basis von Glasfaser- und 5G-Technologie
  • Ausbau der Förderung von Unternehmen und Infrastrukturen in ländlichen Räumen über die Gemeinschaftsaufgaben
  • Mobilität und Erreichbarkeit in und von ländlichen Räumen
  • Dezentralisierungsstrategie von Bundes- und Landeseinrichtungen

Details zu den einzelnen Punkten finden Sie hier:


Mehr zu dem Thema

Ordnungsrecht: Bauern empört über die Flut neuer Vorschriften

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Christina Lenfers

Redakteurin top agrar Online

Schreiben Sie Christina Lenfers eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen