Verbrauchermonitor

Landwirtschaft spielt für Bürger wichtige Rolle bei Wahlentscheidung

Für 42 % der Bürger spielt die Landwirtschaftspolitik der Parteien eine große Rolle für die Wahlentscheidung. Das ergab das Verbrauchermonitoring "Moderne Landwirtschaft".

Die zweite Ausgabe des Verbrauchermonitors Moderne Landwirtschaft zeigt, dass die Deutschen die Landwirtschaft deutlich positiver wahrnehmen. Zudem kam bei der Befragung heraus, dass die Landwirtschaftspolitik bei der Wahlentscheidung eine wichtige Rolle spielt. Bei 42 % der Befragten ist bei der Wahlentscheidung die Haltung der Partei zur Landwirtschaft relevant. Das neue Verbrauchermonitor wird vierteljährlich von der Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät der Universität Kiel erstellt und ist vom Forum Moderne Landwirtschaft (FML) in Auftrag gegeben.

Landwirtschaft gewinnt an Vertrauen

Bei knapp einem Viertel der deutschen Bevölkerung hat sich die Wahrnehmung der modernen Landwirtschaft in Deutschland seit der Corona-Pandemie verbessert. Der vierteljährliche Verbrauchermonitor Moderne Landwirtschaft zeigt darüber hinaus anhand eines Indexes auf, wie sich das Vertrauen der Bevölkerung in die moderne Landwirtschaft im Zeitverlauf entwickelt. Der Index lag zuletzt bei 57,5 (Stand Juni 2021). Das ist im Vergleich zum Vormonat (Stand Mai 2021: 54,1) eine Verbesserung. Auch die Wahrnehmung der deutschen Bevölkerung in Bezug auf die moderne Landwirtschaft entwickelt sich weiterhin positiv. Grundlage für den Index bilden Online-Befragungsdaten, die im Auftrag des Forums für Moderne Landwirtschaft seit 2020 regelmäßig - gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut civey - erhoben werden.

Auf einer Skala zwischen 0 und 100 bedeutet ein Wert von 50 eine neutrale Einstellung der Gesamtheit der deutschen Bevölkerung, ein Wert unter 50 eine je nach Wert mehr oder weniger negative Einstellung, ein Wert über 50 eine je nach Wert mehr oder weniger positive Einstellung.

Verbraucherindex

Der Verbraucherindex im Zeitverlauf. (Bildquelle: FML)

Die gesamte Entwicklung des Verbraucherindexes von April 2020 bis Juni 2021 finden Sie hier.

Wie bereits im Verbrauchermonitor im März 2021 wurden auch dieses Mal drei Sonderfragen gestellt. Aktuelle wie auch langfristig relevante Themen und Entwicklungen werden dabei in den Vordergrund gestellt, dieses Mal in Bezug auf die Bundestagswahl, Regionalität und die Corona-Pandemie:

Welche Rolle spielt die Landwirtschaftspolitik der einzelnen Parteien für Ihre Wahlentscheidungen bei der kommenden Bundestagswahl?

  • 42 % der Befragten gaben an, dass die Landwirtschaftspolitik der Parteien, die sich um Mandate im Bundestag bewerben, eine große Rolle in der Wahlentscheidung spielt;
  • Ebenfalls 42 % der Befragten gaben an, dass die Landwirtschaftspolitik nur eine kleine oder keine Rolle bei Wahlentscheidung spielt.

Wie wichtig ist Ihnen, dass die Lebensmittel, die Sie konsumieren, in Deutschland angebaut oder produziert werden?

  • 75 % der Befragten ist es wichtig an, dass die Lebensmittel, die sie konsumieren in Deutschland angebaut oder produziert werden;
  • Nur 14 % der Befragten gaben an, dass ihnen die Herkunft der eigenen Lebensmittel egal sei;
  • Vor allem bei saisonalem Obst und Gemüse legen die Befragten Wert auf den Anbau und die Produktion in Deutschland.

Nehmen Sie die deutsche Landwirtschaft seit der Corona-Pandemie eher positiver oder negativer wahr?

  • 24 % der Befragten sehen die Landwirtschaft in Deutschland seit Beginn der Pandemie positiver;
  • Bei 60 % der Befragten hat sich die Wahrnehmung der Landwirtschaft in Deutschland seit Beginn der Pandemie nicht geändert;
  • 14 % der Befragten nehmen die Landwirtschaft negativer wahr als vor Beginn der Corona-Pandemie.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Was steht in den Wahlprogrammen zur Bundestagswahl zur Tierhaltung, zum Pflanzenbau und zur GAP? Und wie unterscheiden sich dabei die Parteien? Wir haben nachgeschaut.

Der neue Verbrauchermonitor des FML soll helfen, besser zu verstehen, was die Gemütslage der Deutschen in Bezug auf die moderne Landwirtschaft maßgeblich beeinflusst. Das sind die ersten Ergebnisse.