Saisonarbeit

Landwirtschaftsministerium hofft auf unproblematische Einreise von Saisonarbeitskräften

Trotz der schwierigen Corona-Lage erwartet das Bundeslandwirtschaftsministerium weniger Probleme mit der Einreise von Saisonarbeitskräften als 2020.

Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) erwartet, dass es 2021 nicht wieder zu einem solchen Mangel an Saisonarbeitskräften in der Landwirtschaft kommt wie 2020. Das BMEL sei wegen der Einreisebestimmungen im Gespräch mit dem Innen- und dem Gesundheitsministerium, heißt es.

Die Handhabung für die Einreise von Saisonarbeitskräften aus dem Sommer und Herbst 2020, die nach dem...

Die Redaktion empfiehlt

Die Gewerkschaft ist der Ansicht, dass Saisonarbeiter nicht nur in der Schlachtbranche, sondern auch auf den Höfen unter "prekären Bedingungen" ausgebeutet werden.

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml verstärkt die Schutzmaßnahmen für Erntehelfer und Saisonarbeiter mit einer Corona-Testpflicht, die seit heute gilt.

Sonderregelung Saisonarbeiter

Über 40.000 Erntehelfer über DBV-Portal eingereist

vor von Alfons Deter

Mit 293 Flügen konnten über 40.000 Erntehelfer während der Corona-Zeit nach Deutschland kommen. 2.323 Betriebe hatten beim DBV Bedarf angemeldet.


Diskussionen zum Artikel

von Gerhard Steffek

Brauchen wir dann noch ausländische Saisonarbeitskräfte?

Wenn der Wahnsinn mit dem Lockdown noch längere Zeit so weitergeht, dann brauchen wir doch keine ausländischen Saisonarbeitskräfte nicht mehr, da dann auch bei uns genügend Leute auf der Straße stehen. Aber wahrscheinlich wird dies doch noch notwendig sein, da unseren verbildeten ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen