Erbschaftssteuer

Leserfrage: Wenn die Nichte den Hof erbt Premium

Ist die Nichte von der Erbschaftssteuer befreit, wenn sie den Hof übernimmt? Hier die Antwort unseres Experten

Frage: Eine meiner Nichten soll meinen Hof erben. Sie hat nach Ihrer Ausbildung zur Verwaltungsangestellten eine Ausbildung zur Landwirtin im Nebenerwerb absolviert. Greift in diesem Fall auch die Verschonungsregelung, dass sie keine Erbschaftssteuer zahlen muss? Sie will die Flächen nicht veräußern, allerdings sind die Flächen (30 ha) verpachtet mit kurzfristigen Pachtverträgen an zwei andere Landwirte. Ist das ein Problem?

Antwort: Für den inländischen Wirtschaftsteil des land- und forstwirtschaftlichen Vermögens gibt es die Möglichkeit einer Verschonung bei...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Soviel Stickstoff und Phosphor gelangt aus Kläranlagen in Oberflächengewässer

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Anne Schulze Vohren

Redakteurin Betriebsleitung

Schreiben Sie Anne Schulze Vohren eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Gesamter Hof Stückländerei?

vor von Arno Ruffer (31.05.2013)

Droht eine Nachbesteuerung?

vor von Arno Ruffer (01.06.2017 - Folge 22)

Hausverkauf: Was sagt das Finanzamt?

vor von Arno Ruffer (05.10.2012)

Wohngebäude zum Grundvermögen?

vor von Arno Ruffer (08.03.2012)

Wer zahlt die Kammerumlage?

vor von Hildegard Neuhaus (08.11.2012)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Willy Toft

Eine volle Übernahme muss gegeben sein!

Danach hat sie alle Rechte und Pflichten eines Hofnachfolgers!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen