Proteste

Mahnwache in Berlin angelaufen – in Münster beendet

Während in Münster die 21-tägige Mahnwache beendet wird, läuft seit Montag in der deutschen Hauptstadt die „Berliner Woche".

Landwirte haben vor rund drei Wochen vor der SPD-Parteizentrale im nordrhein-westfälischen Münster eine Mahnwache eingerichtet (top agrar berichtete). Seit Ende Mai warten die Bauern von LsV-Deutschland auf ein Gespräch mit der Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Jedoch vergeblich. Nach internen Informationen der Organisationsgruppe werde es Frau Schulze in absehbarer Zeit nicht schaffen, die Mahnwache am Hauptbahnhof zu besuchen. Daher werde am heutigen Donnerstag die Mahnwache eingestellt.

„Wir bekräftigen unser Angebot eines Dialogs auf Augenhöhe und möchten diesen gerne dort führen, wo laut der Pressekonferenz vom 19.05.2020 das Problem zu suchen ist: Auf einem unserer Höfe, hier im Münsterland“, heißt es von den Initiatoren.

Mahnwache in Berlin

Auch in Berlin protestieren Landwirte und Nichtlandwirte seit Montag bis einschließlich Samstag in Form einer Mahnwache gegen den aktuellen Kurs der Agrarpolitik. Die Teilnehmer möchten auf die durch die Politik verursachte, Perspektivlosigkeit aufmerksam machen. Sie suchen in der Hauptsatdt den Dialog mit Bürgern und Politikern.

Die Orte der Mahnwache in Berlin

  • 15.6.2020: 10:00Uhr-00:00Uhr Simsonweg gegenüber vom Brandenburger Tor
  • 16.6.2020: selber Ort, selbe Zeit wie am Vortag
  • 17.6.2020: Potsdamer Platz im Bereich der Historischen Ampel von 10:00Uhr - 00:00Uhr
  • 18.6.2020 Potsdamer Platz im Bereich der Historischen Ampel von 10:00Uhr - 00:00Uhr
  • 19.6.2020 abermals Potsdamer Platz mit den Zeiten von den Vortagen
  • 20.6.2020 Simsonweg gegenüber vom Brandenburger Tor. 10:00Uhr-14:00Uhr

Die Redaktion empfiehlt

Bauern hatten letzte Woche die Fahne der umstrittenen, da rechtsnahen Landvolkbewegung von 1929 mit Treckern nachgestellt. Bauernverband und LsV sind sehr verärgert.

Warten auf Schulze

LsV verlängert Mahnwache bis Mitte Juni

vor von Christina Lenfers

Landwirte warten seit einer Woche vor der SPD-Geschäftsstelle in Münster auf das Gesprächsangebot von Svenja Schulze. Bisher vergeblich. Die Mahnwache ist bis zum 19.06 verlängert worden.

Seit Donnerstag findet in Münster eine Mahnwache statt: „Wir wollen so lange bleiben, bis Frau Schulze mit uns spricht.“ Freitagnacht hieß es für die Landwirte jedoch Verbrecherjagd statt...

Einseitige Schuldzuweisungen sind kein geeignetes Mittel, um die komplexen Probleme des Natur- und Umweltschutzes zu lösen, waren sich Ministerin Schulze und der WLV einig.


Diskussionen zum Artikel

von Andreas Gerner

Frau Schulze hat zweifelsfrei bewiesen, dass ihr Gerede von Dialog nichts als Heuchelei ist.

Sie macht ihr Ding. Auch wenn sie auf dem Holzweg ist, wird stur weitergemacht. Eine Schande für die Politik.

von Wilhelm Grimm

Und ein Sargnagel Für die Demokratie.

von Wilhelm Grimm

Unsere Jugend ist Klasse,

was ich von uns Alten nicht behaupten kann. Aber dies darf erst der Anfang einer starken Bewegung sein.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen