Streitpunkt

"Schwert und Pflug-Fahnen sind Geschenk an Klick-Kultur"

Jeder fühlt sich manchmal missverstanden und falsch dargestellt. Aber jedes Missverständnis kann zum Anfang eines Gesprächs werden, sagt Autorin Uta Ruge.

Uta Ruge ist Autorin von „Bauern, Land – Die Geschichte meines Dorfes im Weltzusammenhang“. Für die Märzausgabe der top agrar schrieb sie folgenden Blick von außen:

Als mein Buch herauskam und in den verschiedenen Zeitungen besprochen wurde, stellte ich fest, dass fast immer eine kleine Verdrehung oder ein Fehler in den Texten war. Ach, die Medien …

Fühlen wir uns nicht alle, die einen Moment ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit geraten, missverstanden und falsch dargestellt? Ob LehrerInnen, ­PolizistInnen oder Pflegende – die Betroffenen wissen es besser, haben es anders erlebt, finden ihre ­berufliche Problematik falsch verstanden und in den Medien höchstens mal so halbwegs ­richtig dargestellt.

Dasselbe gilt natürlich für Bauern und Bäuerinnen und überhaupt für die Landwirtschaft – besonders jetzt, in Zeiten der gesellschaftlichen ­Transformation von einer verbrauchenden zu einer auf Nachhaltigkeit...

Die Redaktion empfiehlt

Die Demonstrationen von Landwirten in Berlin und Hannover zeigen, wie gespalten der Berufsstand ist. Ein Blick von Außen...

Seit Dienstag protestieren Landwirte in Berlin. Immer wieder ist das Pflug und Schwert-Wappen der Landvolkbewegung von 1929 zu sehen. Das kommt bei einigen Politikern aber auch Landwirten nicht gut...


Diskussionen zum Artikel

von Rudolf Rößle

Fanschal

Symbolik hilft nicht weiter, da haben sie recht.

von Thomas Gaul

An der Sache vorbei

Es wäre schon sinnvoll, wenn sich die Landwirte mal mit der Geschichte der Landvolkbewegung und dem historischen Kontext der Fahne beschäftigen würden. Die berechtigten Proteste jedenfalls sind kein Grund, sich unter der historisch belasteten Fahne zu versammeln. Da macht es den ... mehr anzeigen

von Dirk Schulze-Gabrechten

Volle Zustimmung, Herr Gaul! Besser kann man die Problematik in ein paar Sätzen nicht darstellen. Da hätte ich klarere Aussagen von Frau Ruge erwartet. Ihr Buch "Bauern, Land" , das ich momentan lese, kann ich allerdings nur jedem empfehlen.

von Rudolf Rößle

Neue Werbespots

Regional und der Güterzug ist beladen. Bei uns : Kaufen sie regional so kaufen sie ein Stück Baden-Württemberg. Direktvermarktung und Bio als Imageträger werden hier stark eingesetzt. Für die schöne Heimat muss nicht geworben werden, das hat der Tourismusverband schon perfekt ... mehr anzeigen

von Stefan Lehr

Kernsatz

Der Kernsatz in dem ganzen Artikel ist fuer mich folgender: "Und zuhören können sie auch, wenn man ihnen mal zugehört hat." Der zweite Satzteil ganz besonders! Beim gegenwaertigen Verhalten der Medien, Politiker und anderer Gesellschaftsteilnehmer ist das UNS einmal Zuhoeren WOLLEN ja ... mehr anzeigen

von Andreas Gerner

Die Schwarze Fahne erzielt das Gegenteil

Leider wird die von vielen falsch wahrgenommen. Und wer den Eindruck hat, kommt eben nicht mal eben über die Straße rüber und erkundigt sich, sondern denkt sich seinen Teil und will mit den vermeintlich extremen, oder gar ausländerfeindlichen lieber nicht sprechen. Selbst wenn die ... mehr anzeigen

von Christoph Zielinski

TOP

Ein schöner Beitrag. Besonders der Schluss gefällt mir.

von Gerhard Steffek

Martialische Fahnen sind ein Geschenk an die "Klick-Kultur"!

Mögen diese Fahnen meinetwegen ein Geschenk an die Klick-Kultur sein, solange sie aber zum Nachdenken anregen und dazu führen ins Gespräch miteinander zu kommen, dann erfüllen sie doch ihren Zweck. Auf einen groben Klotz bedarf es mitunter eines groben Keiles. Wenn diese Fahne und ... mehr anzeigen

von Andreas Gerner

Der Unterschied ist,

dass die besagte Fahne dazu animiert, ÜBER uns zu reden. Nicht MIT uns. Von "Zweck erfüllt" kann dann keine Rede sein

von Gerd Uken

Bauernprotest

Sowohl die schreitende wie auch die öffentlich rechtlichen hatten es nicht für nötig über die Demo in Berlin zu berichten erst nach drei Wochen plötzlich der Oberste Vertreter des DBV mit seinem Pflug vorm Brandenburger Tor in Position stellte da tauchte es überall auf. Obwohl der ... mehr anzeigen

von Rainer Hoffmann

DBV

Rukwied setzt noch einen drauf ,er kommt bzw hält/schiebt direkt zwei Pflugschare .

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen