Megafusion am Markt für Stickstoffdünger geplant

Der US-Stickstoffdüngerhersteller CF Industries Holdings will das nordamerikanische, europäische und globale Vertriebsgeschäft seines niederländischen Wettbewerbers OCI übernehmen. Wie die beiden Unternehmen mitteilten, wurde dafür ein Kaufpreis von ungefähr 8 Mrd $ (7,3 Mrd Euro) vereinbart.

Der US-Stickstoffdüngerhersteller CF Industries Holdings will das nordamerikanische, europäische und globale Vertriebsgeschäft seines niederländischen Wettbewerbers OCI übernehmen.

Wie die beiden Unternehmen mitteilten, wurde dafür ein Kaufpreis von ungefähr 8 Mrd $ (7,3 Mrd Euro) vereinbart. Außerdem wird die Holding die Nettoschulden von OCI in Höhe von 1,95 Mrd $ (1,78 Mrd Euro) übernehmen. Durch die Fusion würde der weltgrößte börsennotierte Stickstoffdüngerhersteller entstehen; ab Mitte 2016 soll sich die jährliche Produktionskapazität auf etwa 12 Mio t Stickstoffäquivalente belaufen. Die jährlichen Synergieeffekte des Vorhabens werden auf 500 Mio $ (456 Mio Euro) nach Steuern beziffert.

Die Aktionäre der beiden Unternehmen und die Kartellbehörden müssen dem Plan allerdings noch zustimmen. Nach Einschätzung der Vorstände dürfte die Transaktion im kommenden Jahr abgeschlossen werden. Der Hauptsitz des fusionierten Unternehmens soll den Vereinbarungen zufolge in Großbritannien liegen; die Geschäftsführung wird dann ihren Sitz weiterhin im US-amerikanischen Deerfield haben.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen