Milchbauern sollen sich laut Aigner zusammenschließen

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat die deutschen Milchbauern aufgerufen, sich im Kampf um höhere Preise für ihr Produkt enger zusammenzuschließen. "In Deutschland könnte die gesamte Milch für die privaten Molkereien in einer Hand gebündelt werden", sagte Aigner diese Woche beim EU-Agrarministertreffen in Brüssel.

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat die deutschen Milchbauern aufgerufen, sich im Kampf um höhere Preise für ihr Produkt enger zusammenzuschließen. "In Deutschland könnte die gesamte Milch für die privaten Molkereien in einer Hand gebündelt werden", sagte Aigner diese Woche beim EU-Agrarministertreffen in Brüssel. So sei es den Bauern möglich, gegenüber den Abnehmern eine stärkere Marktmacht zu erreichen.

In Deutschland und anderen EU-Ländern beklagen Milchbauern die ihrer Ansicht nach zu niedrigen Preise für Milch. Dem Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) zufolge liegt der beim Bauern ankommende Preisanteil aktuell bei 33 Cent pro Liter, während die Produktionskosten demnach aber rund 40 Cent pro Liter betragen. Zu Wochenbeginn hatten hunderte Landwirte in Brüssel gegen diesen Zustand demonstriert. (ad)

vgl.:
Proteste: Ciolos sagte Milchbauern Gesprächsbereitschaft zu (28.11.2012)
Weindlmaier: Deutschlands Molkereien EU-weit gut aufgestellt (30.11.2012)
Weindlmaier: Molkereifusionen auf dem Prüfstand (26.11.2012)
Rohstoffwert Milch gibt leicht nach (30.11.2012)


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen